Die besten Winzer und Weine

Ergebnisse filtern
Anbauregionen
Andere Filter
Landesweingut Kloster Pforta
H I K M N R Q F J O P L G
H Kein Parkplatz vorhanden
I Mittags geschlossen
K Keine Terrasse und/oder Garten vorhanden
M Übernachtung nicht möglich
N Kein Weinangebot
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich
F Keine Bar vorhanden
J Pool nicht vorhanden
O Kostenloses Wlan nicht vorhanden
P Zimmerservice nicht vorhanden
L Imbiss/Kaffeeausschank nicht vorhanden
G Kein Bioangebot

Das Landesweingut Kloster Pforta ist mit seinen rund 50 Hektar Rebfläche eine feste Größe in der Weinbauregion Saale-Unstrut, historisch ohnehin: Die Gründung des Zisterzienserklosters fällt ins Jahr 1138, die Lage Pfortenser Klöppelberg wurde bereits 1147 urkundlich belegt. Ganz traditionell wird hier eine Vielzahl auch alter Rebsorten kultiviert (Weißer Heunisch, Elbling, Müller-Thurgau, Roter Traminer, Zweigelt, etc.), die, wie etwa der Elbling-Gutswein, sehr sauber und sortentypisch gearbeitet sind. Auch Weißburgunder und Scheurebe sind gut gelungen, bei den Reislingen vermissen wir ein wenig die Balance, die uns bei der hinsichtlich ihres Aromas fast exotisch anmutenden edelsüßen Spätburgunder Spätlese umso mehr imponiert hat.

Probiertipps:

  • 2019 Spätburgunder Beerenauslese Saalhäuser edelsüß
Saalberge 73, 06628 Naumburg
+49 (0) 34463 300-0
www.kloster-pforta.de
Weingut Thürkind
H I K M N R Q F J O P L G
H Kein Parkplatz vorhanden
I Mittags geschlossen
K Keine Terrasse und/oder Garten vorhanden
M Übernachtung nicht möglich
N Kein Weinangebot
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich
F Keine Bar vorhanden
J Pool nicht vorhanden
O Kostenloses Wlan nicht vorhanden
P Zimmerservice nicht vorhanden
L Imbiss/Kaffeeausschank nicht vorhanden
G Kein Bioangebot

Mario Thürkind hat mit seinem 1991 gegründeten Weingut regelrechte Pionierarbeit in Saale-Unstrut geleistet und die Region wieder ins Bewusstsein einer interessierten Weinöffentlichkeit gerückt. In den letzten Jahren hat er eine ganz eigene Handschrift entwickelt, die an all seinen Weinen gut abzulesen ist. Ein roter Faden diesmal die doch präsente (manchmal vielleicht etwas spitze) Säure, die vor allem dem charmant-fruchtigen Grauburgunder und dem erfrischenden Gutedel aus dem Burgwerbener Herzogsberg ausgezeichnet bekommt. Gut auch der im Barrique gereifte Rotwein aus der Domina-Traube, der noch nicht seinen Zenith erreicht hat.

Probiertipps:

  • 2018 Grauburgunder Gröster Steinberg trocken: 9,00 €
  • 2019 Gutedel Burgwerbener Herzogsberg trocken: 8,00 €
Neue Dorfstr. 9, 06632 Gröst
+49 (0) 3433 22878
www.weingut-thuerkind.de
Weingut Klaus Böhme
H I K M N R Q F J O P L G
H Kein Parkplatz vorhanden
I Mittags geschlossen
K Keine Terrasse und/oder Garten vorhanden
M Übernachtung nicht möglich
N Kein Weinangebot
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich
F Keine Bar vorhanden
J Pool nicht vorhanden
O Kostenloses Wlan nicht vorhanden
P Zimmerservice nicht vorhanden
L Imbiss/Kaffeeausschank nicht vorhanden
G Kein Bioangebot

Klaus Böhme, FEINSCHMECKER-Lesern spätestens seit der fulminanten Auslese „Bergstern“ Dorndorfer Rappental von 2011, dem Sieger unserer Weißburgunder-Verkostung (6/2012) bekannt, beweist auch im aktuellen Jahrgang seine Klasse. Er bewirtschaftet gut 12 Hektar Rebfläche, insgesamt zehn Parzellen, darunter die Lagen Burgscheidunger Veitsgrube, Freyburger Schweigenberg und das schon erwähnte Dorndorfer Rappental, aus dem (wieder einmal!) unsere drei Favoriten stammen. Verbindendes Element dieser Weine ist die ausnahmslos gelungene Balance von Frucht und Mineralität, wobei vor allem die Auslese-Qualitäten, wie schon in den vergangen Jahren, bemerkenswerte Substanz, Dichte und Konzentration zeigen, ohne dass man dabei die Finesse aus dem Auge verloren hätte. Klarer Aufstiegskandidat!

Probiertipps:

  • 2019 Dorndorfer Rappental Silvaner -Alte Reben- trocken Lagenwein: 11,00 €
  • 2019 Dorndorfer Rappental Weißburgunder Auslese trocken Bergstern: 19,00 €
  • 2019 Dorndorfer Rappental Riesling Auslese trocken Bergstern: 19,00 €
Lindenstr. 42, 06636 Laucha
+49 (0) 34462 20395
www.weingut-klaus-boehme.de
Dagernova Weinmanufaktur
H I K M N R Q F J O P L G
H Kein Parkplatz vorhanden
I Mittags geschlossen
K Keine Terrasse und/oder Garten vorhanden
M Übernachtung nicht möglich
N Kein Weinangebot
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich
F Keine Bar vorhanden
J Pool nicht vorhanden
O Kostenloses Wlan nicht vorhanden
P Zimmerservice nicht vorhanden
L Imbiss/Kaffeeausschank nicht vorhanden
G Kein Bioangebot

Die Dagernova Weinmanufaktur betreibt seit 140 Jahren Weinbau im Ahrtal, rund 600 Winzerfamilien sind beteiligt: Sie ist somit die größte Genossenschaft im Ahrtal. Eine ordentliche und süffige Riesling Auslese von der Ahr hat uns positiv überrascht. Auch der Marienthaler Spätburgunder gefällt mit seiner reifen und würzigen Art. Von beachtlichem und dennoch schönen Ausdruck ist der Säurezug im Spätburgunder aus dem Kapellenberg. Leider gab es neben Licht auch etwas Schatten, der Frühburgunder Edition hat unseres Erachtens zu viel Holz gesehen. Beim Besuch ins Ahrtal lohnt in jedem Fall ein Besuch in der Weinstube oder dem Restaurant „Culinarium“ in Dernau.

Probiertipps:

  • 2018 Heimersheimer Riesling Auslese: 9,90 €
  • 2018 Heimersheimer Kapellenberg Spätburgunder Qualitätswein trocken: 24,90 €
  • 2018 Marienthaler Spätburgunder Qualitätswein trocken: 16,90 €
Heerstr. 91-93, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
+49 (0) 2641 947212
www.dagernova.de
Weingut Adeneuer
H I K M N R Q F J O P L G
H Kein Parkplatz vorhanden
I Mittags geschlossen
K Keine Terrasse und/oder Garten vorhanden
M Übernachtung nicht möglich
N Kein Weinangebot
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich
F Keine Bar vorhanden
J Pool nicht vorhanden
O Kostenloses Wlan nicht vorhanden
P Zimmerservice nicht vorhanden
L Imbiss/Kaffeeausschank nicht vorhanden
G Kein Bioangebot

In diesem Jahr konnte uns Marc und Frank Adeneuer leider nicht ganz überzeugen. Im Vorjahr präsentierte sich die Kollektion sehr geschlossen. Zunächst sei jedoch gesagt, dass die beiden Großen Gewächse verkörpern, was der Name verspricht, und was wir vom Weingut gewohnt sind: unwiderstehlich vom ersten Duft bis zum letzten süffig, saftigen, spannungsreichen Schluck. Hier spielen Gerbstoffe, Frucht und Säure in diesem wunderbaren Spiel, wie es die Spätburgunder von der Ahr am besten können. Die Weine sind charmant und strahlen dennoch Ruhe aus. Der Blanc de Noir ist ein wunderbarer süffiger Wein für Herbst- und Winterabende. Bei weiteren Weinen der Kollektion ist uns leider aufgefallen, dass die Säure etwas neben den Weinen stand und dadurch matt wirkte, etwa beim N°1 und N°2. Wir sind aber sicher, dass sich das beim nächsten Jahrgang wieder findet.

Probiertipps:

  • 2018 Ahrweiler Rosenthal GG: 35,00 €
  • 2018 Alte Lay GG Spätburgunder: 54,00 €
  • 2018 Blanc de Noir Spätburgunder: 9,50 €
Max-Planck-Str. 8, 53474 Ahrweiler
+49 (0) 2641 34473
www.adeneuer.de
Einer der besten Weinproduzenten
Herausragende Weinqualität
Sehr gute Weinqualität
Gute bis sehr gute Weinqualität
Gute Weinqualität
Halber Punkt
Bewertung ausgesetzt