Die besten Winzer und Weine

Ergebnisse filtern
Anbauregionen
Andere Filter
Weinbau Frédéric Fourré
H I K M N R S F J O P L G
H Kein Parkplatz vorhanden
I Mittags geschlossen
K Keine Terrasse und/oder Garten vorhanden
M Übernachtung nicht möglich
N Kein Weinangebot
R Keine EC-Zahlung möglich
S Keine Kreditkartenzahlung möglich
F Keine Bar vorhanden
J Pool nicht vorhanden
O Kostenloses Wlan nicht vorhanden
P Zimmerservice nicht vorhanden
L Imbiss/Kaffeeausschank nicht vorhanden
G Kein Bioangebot

Alles andere als konventionell, was Frédéric Fourré, Franzose, Sommelier und seit 2003 Winzer mit eigenem Weinberg (aber noch ohne eigenen Keller) in Radebeul und seine Partnerin Amrei Niessen, Bachelor of Science in Weinbau und Önologie, auf Flaschen ziehen. Eine eigenwillige, sehr terroir- und strukturbetonte Kollektion, aus der uns vor allem die etwas „exotischeren“ Weine gefallen haben, etwa der Veltliner mit schöner Frucht und pikantem Pfefferl oder der zwischen Jura- und Jerez changierende, im offenen Ton-Ei oxidativ ausgebaute „Traminer Sauvage“. Wir sind auf die Ergebnisse der nächsten Jahre mehr als gespannt!

Probiertipps:

  • 2019 Veltliner Radebeuler Goldener Wagen Qualitätswein trocken: 13,50 €
  • "Traminer Sauvage" Deutscher Wein (wie Vin Naturé du Jura hergestellt): 16,50 €
  • 2019 Gutedel Sachsen Qualitätswein trocken: 12,50 €
Kleiststr. 12, 01129 Dresden
+49 (0) 179 6790863
www.weinbau-fourre.de
Sächsisches Staatsweingut Schloss Wackerbarth
H I K M N R Q F J O P L G
H Kein Parkplatz vorhanden
I Mittags geschlossen
K Keine Terrasse und/oder Garten vorhanden
M Übernachtung nicht möglich
N Kein Weinangebot
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich
F Keine Bar vorhanden
J Pool nicht vorhanden
O Kostenloses Wlan nicht vorhanden
P Zimmerservice nicht vorhanden
L Imbiss/Kaffeeausschank nicht vorhanden
G Kein Bioangebot

Das Staatsweingut Schloss Wackerbarth und Önologe Jürgen Aumüller haben auch in diesem Jahr eine grundsolide Kollektion auf die Flasche gebracht, die uns bei den Weißweinen noch etwas mehr überzeugt, als es diesmal Spätburgunder und Blaufränkisch vermochten. Ausgezeichnet die elegante, fast zarte Scheurebe aus der Seußlitzer Heinrichsburg. Vielleicht noch eleganter, noch präziser strukturiert und mit noch schönerem Schmelz die Cuvée von Riesling und Traminer aus dem Radebeuler Paradies, mehr noch auch als die „solistische“, anregend saftige Riesling-Spätlese aus der eben dieser Lage, der ein Quäntchen mehr Säure sicherlich nicht geschadet hätte.

Probiertipps:

  • 2019 Scheurebe Qualitätswein: 14,90 €
  • 2019 Edition Paradies Riesling & Traminer Kabinett: 18,90 €
Wackerbarthstr. 1, 01445 Radebeul
+49 (0) 351 89550
www.schloss-wackerbarth.de
Weingut Karl Friedrich Aust
H I K M N R S F J O P L G
H Kein Parkplatz vorhanden
I Mittags geschlossen
K Keine Terrasse und/oder Garten vorhanden
M Übernachtung nicht möglich
N Kein Weinangebot
R EC-Zahlung möglich
S Keine Kreditkartenzahlung möglich
F Keine Bar vorhanden
J Pool nicht vorhanden
O Kostenloses Wlan nicht vorhanden
P Zimmerservice nicht vorhanden
L Imbiss/Kaffeeausschank nicht vorhanden
G Kein Bioangebot

Das sächsische Weingut Karl Friedrich Aust macht immer wieder auch über die Grenzen des Anbaugebiets auf sich aufmerksam. Ein Besuch auf dem Weingut lohnt sich nicht nur zum Verkosten der Weine. Das kleine Restaurant bietet regionale Spezialitäten, viele Produkte stammen von individuellen Erzeugern der Region, dazu gibt es frischen und geräucherter Fisch sowie Wild. Man sitzt im Garten am Fuße der Weinberge. Uns hat ein klassischer Vertreter der Region in der Verkostung begeistert: Der halbtrockene Traminer aus dem Radebeuler Goldenen Wagen betört mit ansprechendem Bukett, eine Komplexität an Früchten, ohne kitschig zu werden, am Gaumen setzt sich die Aromatik fort, elegant und frisch. Großes Traminer-Kino. Karl Friedrich Aust beherrscht aber gesamtes Portfolio. Abschließend sei noch der Spätburgunder „Genussmensch“ erwähnt: ein frischer und eleganter Vertreter mit fruchtigen Kirsch- und Brombeeraromen.

Probiertipps:

  • 2019 Radebeuler Goldener Wagen Traminer Qualitätswein halbtrocken: 19,50 €
  • 2019 Radebeuler Goldener Wagen Weissburgunder Qualitätswein trocken,: 18,00 €
  • 2018 Genussmensch Rot Qualitätswein trocken: 15,00 €
Weinbergstr. 10, 01445 Radebeul
+49 (0) 351 89390100
www.weingut-aust.de
Weingut Schloss Proschwitz Prinz zur Lippe
H I K M N R Q F J O P L G
H Kein Parkplatz vorhanden
I Mittags geschlossen
K Keine Terrasse und/oder Garten vorhanden
M Übernachtung nicht möglich
N Kein Weinangebot
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich
F Keine Bar vorhanden
J Pool nicht vorhanden
O Kostenloses Wlan nicht vorhanden
P Zimmerservice nicht vorhanden
L Imbiss/Kaffeeausschank nicht vorhanden
G Kein Bioangebot

Georg Prinz zur Lippe und sein Önologe Jacques du Preez unterstreichen mit der aktuellen Kollektion, dass Schloss Proschwitz, das mit knapp 90 Hektar Rebfläche größte private Weingut Sachsens, unbedingt zu den Spitzenbetrieben des regionalen Weinbaus zu zählen ist. Die Cool-Climate-Rebsorte Elbling zeigt animierende Primärfrucht ganz ohne Kitsch und feine, zitrische Säure, und auch die Spätburgunder sind sehr gut gelungen, straff, würzig, der Holzeinsatz gekonnt. Ähnliches gilt auch für das Chardonnay-GG, das mit viel Schmelz und noch mehr Substanz punkten kann.

Probiertipps:

  • 2019 Weingut Schloss Proschwitz Elbling, VDP Gutswein: 11,00 €
  • 2016 Weingut Schloss Proschwitz Spätburgunder, VDP.Gutswein: 23,50 €
  • 2018 Schloss Proschwitz Grauburgunder Großes Gewächs: 29,00 €
Dorfanger 19, 01665 Diera-Zehren
+49 (0) 3521 76760
www.schloss-proschwitz.de
Weingut Hey
H I K M N R Q F J O P L G
H Kein Parkplatz vorhanden
I Mittags geschlossen
K Keine Terrasse und/oder Garten vorhanden
M Übernachtung nicht möglich
N Kein Weinangebot
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich
F Keine Bar vorhanden
J Pool nicht vorhanden
O Kostenloses Wlan nicht vorhanden
P Zimmerservice nicht vorhanden
L Imbiss/Kaffeeausschank nicht vorhanden
G Kein Bioangebot

Matthias Hey, seit 2019 dritter VDP-Winzer im Anbaugebiet Saale-Unstrut, zeichnet seit 2008 für die Weine des Betriebs verantwortlich, das vor den Toren Naumburgs am Fuße des Steinmeisters liegt. Die Lage zählt sicher zu den Grand-Cru-Weinbergen der Region. Im Keller setzt Hey überwiegend auf lange Maischestandzeiten, Spontangärung und langen Ausbau auf der Hefe. Die ganze Kollektion ist sehr beachtlich, bemerkenswert vor allem die konzentrierten, elegant-kraftvollen Rieslinge, die ein gehöriges Potenzial (gerade, und so sollte es auch sein, das GG!) mitbringen. Komplexe Aromatik, Schmelz und eine animierend zart-herbe Note beim Grauburgunder aus dem Naumburger Sonneck, sehr viel Power, fast überkonzentriert der Blaue Zweigelt aus der Toplinie mit dem Siegel „Breitengrad 51“.

Probiertipps:

  • 2019 Naumburger Sonneck Riesling trocken VDP.Erste Lage: 19,00 €
  • 2019 Steinmeister Riesling Großes Gewächs: 28,00 €
  • 2018 Steinmeister Weißburgunder Großes Gewächs: 28,00 €
Weinberge 1d, 06618 Naumburg
+49 (0) 3445 6774165
www.weinguthey.de
Einer der besten Weinproduzenten
Herausragende Weinqualität
Sehr gute Weinqualität
Gute bis sehr gute Weinqualität
Gute Weinqualität
Halber Punkt
Bewertung ausgesetzt