Die besten Weingüter

Ergebnisse filtern
Anbauregionen
Andere Filter
Weingut Markus Keller
R
R EC-Zahlung möglich

Das Weingut Markus Keller liegt in Worms, der Schwerpunkt liegt auf den roten Rebsorten. Dabei man sollte unbedingt die Weißweine probieren. Besonders gut gefallen hat uns in diesem Jahr der trockene Sauvignon blanc, der eine schöne, erfrischende Säure hat und dabei sehr ausgewogen in der Aromatik wirkt. Auch der Riesling aus dem Pfeddersheimer St. Georgenberg gefällt mit seiner Frucht und dem reintönigen Charakter. Ein Rosé ganz ohne Kitsch ist der Lagrein Rosé mit schöner Rotfruchtigkeit und leichter Würze.

Probiertipps:

  • 2020 Sauvignon Blanc trocken: 8,40 €
  • 2020 Pfeddersheimer St. Georgenberg Riesling trocken: 8,10 €
  • 2020 Pfeddersheimer Lagrein Rosé trocken: 7,20 €
Landgrafenstr. 74-76, 67549 Worms
+49 (0) 6241 75562
weingutkeller.de
Weingut Höhn
R Q
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich

Saubere Frucht im Bukett, saftig und klar am Gaumen, so zeigt sich der Stil des Hauses, der meist sehr gelungen ist. Manchmal fehlt etwas Balance wie bei der trockenen Silvaner Spätlese aus dem Escherndorfer Lump mit dominanten Barriquenoten und einer alkoholischen Art. Gelungen hingegen sind die Probiertipps mit feinem Säurespiel.

Probiertipps:

  • 2020 Escherndorfer Fürstenberg Kabinett trocken: 6,90 €
  • 2020 Bacchus Kabinett: 6,50 €
Köhler 31, 97332 Volkach
+49 (0) 9381 9253
www.weingut-hoehn.de
Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan
R Q
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich

Das Weingut Bassermann-Jordan ist einfach eine verlässliche Bank. Bei dem Deidesheimer Traditionsbetrieb gibt es kaum Schwankungen, vom Gutsriesling bis zum Großen Gewächs passt einfach alles. Der Einstiegsriesling ist mit seinen Apfelnoten sehr rebsortentypisch und trinkfröhlich. Eine Steigerung bietet der Deidesheimer Riesling mit Rauchigkeit und Mineralik. Von den Lagenweinen heben wir besonders den Forster Ziegler hervor: Er ist extrem karg, fast adstringierend, mit Noten von Grapefruit und Minze. Das Große Gewächs aus dem Forster Ungeheuer ist noch sehr verschlossen, aber vielversprechend: ein extraktreicher Wein, der für die lange Bank gemacht ist.

Probiertipps:

  • 2020 Deidesheimer Riesling trocken VDP. Ortswein: 14,00 €
  • 2020 Forster Ziegler Riesling trocken VDP. Erste Lage: 22,00 €
  • 2020 Forster Ungeheuer Riesling GG VDP. Grosse Lage: 38,00 €
Kirchgasse 10, 67146 Deidesheim
+49 (0) 6326 6006
www.bassermann-jordan.de
Weingut August Eser
R
R EC-Zahlung möglich

Das Weingut August Eser wird in zehnter Generation von Désirée Eser Freifrau zu Knyphausen und ihrem Mann Dodo geführt. Die aktuelle Kollektion strahlt in puncto Balance und Säurespiel – toll! Über acht Orte verteilen sich die Lagen im Rheingau. Das Weingut versteht sich darauf, die unterschiedlichen Terroir-Spezifika herauszuarbeiten. Das verdient einen Aufstieg. Typisch Rheingau mit fruchtbetonter Nase (weißer Pfirsich und Grapefruit) ist der Riesling aus dem Hattenheimer Engelsberg. Eine reife, aber feine Nase mit Aromen von kandierten und reifen Trockenfrüchten wie Ananas und Apfelringen finden wir beim Riesling Reserve von 2019. Sehr gelungen und ein Genuss für die kommenden Jahre!

Probiertipps:

  • 2020 Hattenheimer Engelmannsberg Riesling trocken Erste Lage: 14,90 €
  • 2020 Rüdesheimer Bischofsberg Riesling trocken Erste Lage: 14,90 €
  • 2019 Riesling trocken Auktion Reserve
Friedensplatz 19, 65375 Oestrich-Winkel
+49 (0) 6723 5032
www.eser-wein.de
Weingut Boxheimerhof
S
S Keine Kreditkartenzahlung möglich

Vater und Sohn Walter und Johannes Boxheimer sind das perfekte Team. Sie sind nicht nur weinverliebt, sondern auch detailversessen. Zuletzt wurde der Ausbau der Weine im Holzfass intensiviert. Schon mit einer gewissen Tradition erfreuen uns jedes Jahr die Rieslinge besonders. Der 2020er vom Brummelochsenboden ist kraftvoll und frisch mit Noten von Zitrusfrüchten und Thai-Basilikum. Der um ein Jahr ältere Riesling aus Alten Reben vom Klausenberg duftet nach Pfirsichblüten. Die Frucht ist gelbfleischig und feinwürzig. Der Lagen-Spätburgunder überzeugt mit einer dunklen Beerenfrucht und röstigen Espresso- und Würznoten aus dem Holz.

Probiertipps:

  • 2017 Gundheimer Mandelbrunnen Pinot Noir trocken: 14,50 €
  • 2019 Abenheimer Klausenberg Riesling trocken Alte Reben: 10,90 €
  • 2020 Abenheimer Riesling vom Brummelochsenboden trocken: 7,60 €
Wonnegaustr. 31, 67550 Worms
+49 (0) 6242 60180
www.boxheimerhof.de
Einer der besten Weinproduzenten
Herausragende Weinqualität
Sehr gute Weinqualität
Gute bis sehr gute Weinqualität
Gute Weinqualität
Halber Punkt
Bewertung ausgesetzt