Schwarzwurzel-Rösti mit Räucherlachs und Feldsalat in Orangen-Senf-Dressing

Zutaten

Für 4 Personen
700 g
Schwarzwurzeln
1
große Kartoffel, etwa 150 g
2 EL
Kartoffelstärke
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2
Bio-Orangen
1 EL
Honig
1 EL
scharfer Senf
3 EL
mildes Olivenöl
100 g
Feldsalat
75 g
Butterschmalz
250 g
Räucherlachs

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 40 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
Rezept für 4 Personen
1 Schwarzwurzeln und Kartoffel gründlich waschen, anschließend schälen und grob raspeln. Die Raspel mit Stärke mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
2 1 Orange heiß abspülen und und abtrocknen, die Schale dünn herunterschälen und in feine Streifen schneiden. Beide Orangen halbieren und den Saft auspressen. Saft und Schalenstreifen mit Honig um die Hälfte einkochen lassen, dann mit Senf in eine Schüssel geben, Öl nach und nach unterrühren. Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3 Feldsalat putzen, waschen und trocken schleudern.
4 Ofen auf 100 Grad vorheizen. Aus dem Schwarzwurzel-Kartoffel-Mix in einer beschichteten Pfanne mit heißem Butterschmalz portionsweise 4 goldbraune Rösti ausbacken. Fertige Rösti im Ofen warm halten.
5 Gebackene warme Rösti auf Teller umsetzen. Feldsalat mit einem Teil der Vinaigrette anmachen und mit den Lachsscheiben auf den Rösti verteilen. Restliche Vinaigrette darüberträufeln und frisch servieren.

Warenkunde und Weintipp

Beim Schälen der Schwarzwurzeln am besten Einweghandschuhe tragen, da der austretende Saft abfärbt und leicht klebrig ist. Danach in Zitronenwasser legen, damit sie nicht braun anlaufen.

Weintipps von Serhat Aktas, Sommelier und Inhaber „Der Weinlobbyist“, Berlin

2016 Blanc de Blancs Sekt Brut, Gut Hermannsberg, Nahe
 
Der Sekt bietet eine tolle Frische und Cremigkeit, einen schlanken Körperbau und Feinheit – perfekt zum kräftigen, in Öl gebratenen Rösti. Die Säure bringt Frische mit und belebt die Speise am Gaumen.
Partner