Gebratener Rosenkohl mit Chorizo und Maronen-Gnocchi

Zutaten

Für 4 Personen
400 g
mehligkochende Kartoffeln
250 g
vorgegarte Maronen (Vakuumpack)
2 EL
Kastanienhonig
150 ml
Sahne
2
Eigelbe
150 g
Mehl
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
400 g
Rosenkohl
200 g
Chorizo
30 g
Butterschmalz
50 g
Butter

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Kochzeit: 45 Minuten
1 Ofen auf 200 Grad vorhei­zen. Kartoffeln auf einem Blech in den Ofen schieben und darin in 45 Minuten weich garen (Messerprobe).
2 Währenddessen die Maro­nen hacken und mit Honig und Sahne in einen kleinen Topf geben und 6 Minuten leise einkochen lassen.
3 Maronenmischung fein pürieren.
4 Die gebackenen Kartoffeln pellen und durch eine Presse drücken. Maronenpüree, Ei­gelbe und Mehl hinzufügen und alles zu einem glatten Teig kneten. Diesen mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5 Gnocchi­-Teig zuerst zu 2 cm dicken Würsten rollen, diese dann in kurze Stücke teilen.
6 Rosenkohl putzen, halbieren und in kochendem Salzwasser in 4 – 5 Minuten weich garen. Anschließend kalt abschrecken.
7 Chorizo in Scheiben schnei­den.
8 Gnocchi in leicht köcheln­ dem Salzwasser 5 Minuten garen. Dann mit einer Schaum­kelle herausheben, abtropfen lassen und in heißem Butter­schmalz zusammen mit dem Rosenkohl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze 8 Minuten braten. Dabei gele­gentlich vorsichtig mit einem Pfannenwender durchmischen.
9 Dann die Chorizo dazugeben und weiter 5 – 6 Minuten mit­ braten. Butter unterschwen­ken und alles nochmals mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Partner: