Aus für Tohru Nakamura

Familie Geisel schließt den „Werneckhof by Geisel“

Tohru Nakamura_Geisels_Werneckhof_Restaurant_Muenchen

Wie viele andere Hoteliers und Gastronomen hat die Corona-Krise die Eigentümer hart getroffen: „Abstandsregelungen und andere Hygieneauflagen lassen es in einem so kleinen Restaurant nicht zu, den gewohnten exzellenten Service für unsere Gäste zu gewährleisten. Da es leider für uns alle nicht absehbar ist, wann eine für uns gewohnte Normalität wieder zurückkehren wird, haben wir uns schweren Herzens dazu entscheiden müssen, den Betrieb im Werneckhof mit sofortiger Wirkung endgültig zu schließen“, erklärte Michael Geisel am Donnerstag in einer Pressemitteilung.

Tohru Nakamura hatte als vielfach ausgezeichneter Koch, 4,5 FEINSCHMECKER-F, zwei Michelin-Sterne, die Gastro-Szene in München mit seiner innovativen Kochkunst belebt. Seine asiatisch inspirierte, fantasievolle Top-Küche – Bayern, Japan, Frankreich – konnte viele Fans auf sich vereinen. Auch der exzellente Service der Brüder Markus und Tobias Klaas (FEINSCHMECKER-Gastgeber des Jahres 2019) trug zum Gesamterlebnis bei. Dieses Konzept geht finanziell leider nicht mehr auf unter den neuen reduzierten Corona-Bedingungen.

Die drei Geisel-Brüder dankten den Mitarbeitern für ihre jahrelange Loyalität und ihren Einsatz. Wie es mit Küchenchef Tohru Nakamura, der in der Branche als Ausnahmetalent gilt, weitergeht, bleibt offen.

Nach der Schließung des Restaurants Burg Schwarzenstein​ vor einigen Wochen ist das „Werneckhof by Geisel“ nun das zweite Spitzenrestaurant, das geschlossen wird und bei dem die Corona-Pandemie als Grund angeführt wird.

Die Geisel Privathotels

Die Münchner Hotelgruppe befindet sich im Besitz der Familie Geisel. Heute führen die Brüder Carl, Michael und Stephan Geisel in vierter Generation das Familienunternehmen. Zum Portfolio gehört der Münchner Königshof. Das Haus wird derzeit neu gebaut und soll seine Türen im Herbst 2021 öffnen. Zur Marke Geisel gehören die Stadtresidenz BEYOND, das Excelsior mit Weinrestaurant „Vinothek“, das Designhotel anna und das Hybridkonzept (Business- plus lockeres Stadthotel) Schwabinger Wahrheit. Ein Weingut und die Weinhandlung „Geisels Weingalerie“ zählen ebenfalls zur Gruppe.
www.geisel-privathotels.de.

Locations
Schwabinger Wahrheit by Geisel
H I K M N R Q F
H Garage oder Parkplatz vorhanden
I Mittags geschlossen
K Keine Terrasse und/oder Garten vorhanden
M Übernachtung nicht möglich
N Kein Weinangebot
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich
F Bar vorhanden

Hohenzollernstraße 5, 80801 München
+49 (0) 89 383810
www.schwabinger-wahrheit.de
Vinothek by Geisel
H I K M N R Q F
H Garage oder Parkplatz vorhanden
I Mittags geöffnet
K Terrasse und/oder Garten vorhanden
M Übernachtung möglich
N Kein Weinangebot
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich
F Bar vorhanden

Seit der weingewaltige „Königshof“ am anderen Ende der Schützenstraße schloss, lockt die „Vinothek“ im Schwesterhotel „Excelsior“ noch ein bisschen mehr: 39 dicht beschriebene Seiten umfasst das Angebot, das vom Kastanien-Cidre bis zum reifen Super-Toskaner reicht. Die Küche von Thomas Kahl setzt dazu auf bayrisch-italienische Noten, klassische Zubereitungen, die dem Hauptakteur im Glas ihren Raum lassen. Ein paar einfache Gerichte (Schinkenplatte, Crostini, Flammkuchen) gibt es durchgängig von Mittag bis in den späten Abend – ideale Flucht für alle weinliebenden Bahnfahrer, die der Umbau des Hauptbahnhofs in den nächsten Jahren zusätzlich straft.

Schützenstr. 11, 80335 München
+49 (0) 89 551377140
www.geisel-privathotels.de
So mittag geschl., kein Ruhetag
Menüs ab € 45