Thai-Gazpacho mit würzigem Eis und Hähnchenspießen

Zutaten

Zutaten für das Eis

1 Stange
Zitronengras
30 g
frischer Ingwer
1 Schote
grüne Chili
4 Zweige
Koriander
2 EL
Limettensaft
Salz

Für das Gazpacho

150 g
rote Zwiebel
2
Knoblauchzehen
500 g
Salatgurke
1
orange Paprika
1 EL
Olivenöl
200 ml
Gemüsefond
400 ml
Kokosmilch
3 Zweige
Minze oder Thai-Basilikum
Saft von 1 Limette
2-3 EL
thailändische Fischsauce
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle

Hähnchenspieße und Gemüse

1/2
Ssalatgurke
1/2
entkernte, fein gewürfelte orangefarbene Paprika
1/2
n Streifen geschnittene rote Zwiebel
2 EL
Thai-Fischsauce
1 TL
Reisessig oder Weißweinessig
2 EL
Zucker
200 g
Hähnchenbrust ohne Haut und Knochen
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
50 g
fein gehackte Cashewkerne
2-3 EL
Öl

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Kochzeit: -60 Minuten
1 Für das Eis Zitronengras und Ing­wer mit Schale in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit der ganzen Chilischote in 450 ml leicht gesalzenem Wasser aufkochen, 3 Minuten kochen lassen und anschließend abkühlen. Alles durch ein feines Sieb geben, die Flüssigkeit auffangen und abkühlen lassen.
2 Koriander hacken und mit dem Limettensaft zur abgekühlten Flüssigkeit geben, anschließend in einer flachen Schale gefrieren.
3 Wenn das Eis zu frieren beginnt, alle halbe Stunde mit einer Gabel durchrühren, um ein fein kristalli­siertes Eis zu erzeugen (insgesamt 3–4 Stunden). Bis zur Verwendung im Gefrierfach aufbewahren.
4 Für die Gazpacho Zwiebeln und Knoblauch pellen und fein würfeln. Gurke schälen, in 1 cm große Stücke schneiden. Paprikaschote waschen, vierteln und entkernen, anschließend in etwa 1 cm große Stücke schneiden.
5 Öl in einen Topf geben, zusam­men mit den Zwiebeln und Knob­lauch erhitzen und unter Rühren bei mittlerer Hitze weich dünsten, Gurken und Paprika dazugeben und 3 weitere Minuten dünsten. Gemüsefond hinzufügen, zum Kochen bringen und 10–15 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze sanft kochen lassen.
6 Kokosmilch zur Suppe geben. Minze grob hacken und zur Suppe geben. Die Suppe in einem Mixer oder mit dem Pürierstab glatt pürieren. Limettensaft und Fisch­sauce hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Suppe gut abkühlen lassen und anschließend im Kühlschrank kalt werden lassen.
7 Für das Gemüse Gurke, Paprika und Zwiebelstreifen mit der Fisch­sauce, Essig und Zucker mischen und 15 Minuten marinieren. Für die Hähnchenspieße das Fleisch in feine Streifen schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf Spieße stecken. In den Nüssen wälzen und im heißen Öl rund­ herum goldbraun braten.
8 Die Suppe mit etwas Limetten­ Eis in vorgekühlte Schüsseln geben und sofort servieren. Die Hähnchenspieße mit dem Gemüse separat servieren.

Diese erfrischend-aromatische Suppe bereiten Tanja und Oliver Trific gern schon am Wochenende zu, damit sie als schnelles Abendessen am Montag aus dem Kühlschrank direkt auf dem Tisch landet. Dann muss man nur noch ein paar Minuten für das Gemüse und die Spießchen investieren.

Tipp: Nehmen Sie Biohuhn, es lohnt sich geschmacklich und ist aus Gründen des Tierwohls die bessere Wahl. Die Menge ist für zwei Personen üppig berechnet – der Rest lässt sich einfrieren.

Kurz vorher noch einmal abschmecken, kalte Suppen sind nicht so aromatisch wie warme.

Partner: