Oktopus mit Harissa und Kürbis

13_Feinschmecker_JuliaKomp_Take5_Pulpo

Allgemeines

SCHWIERIGKEITSGRAD leicht

ZUBEREITUNGSZEIT 1,5 Stunden

ZUTATEN für 4 Personen

Zutaten

TAPENADE

  • 40 g Oliven
  • 20 g gehobelte Mandeln
  • 2 Zweige glatte Petersilie
  • 2 Zweige Minze
  • ¼ Soloknoblauch (milder chinesischer Einzehenknoblauch)
  • 50 ml fruchtiges Olivenöl
  • 2 Stk Biozitronen (Saft und abgeriebene Schale)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

OKTOPUS

  • 1 Oktopus à 800 g–1 kg
  • Salz
  • 1 l Rotwein zum Kochen
  • 1 Rosmarinzweig
  • 1 Thymianzweig
  • 1 Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Fenchelsamen
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

HARISSA (GEGRILLTER PAPRIKASALAT)

  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 2 Strauchtomaten
  • 1 Soloknoblauch mit Schale
  • 1 rote Chilischote
  • 1 gute Prise gemahlener Koriander
  • 1 kleine Prise Kreuzkümmel
  • 40 ml Olivenöl

DRESSING UND GEBRATENER KÜRBIS

  • ¼ Soloknoblauch
  • ½ rote Chilischote
  • 1 Schalotte,
  • 50 ml Olivenöl,
  • Pimentón de la vera (geräuchertes Paprikapulver)
  • 2 Biozitronen (Saft und abgeriebene Schale)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • ½ Hokkaido- oder Butternutkürbis, in feine Scheiben gehobelt

BROTCHIPS

  • 1 dunkles Brötchen
  • etwas Olivenöl zum Beträufeln
  • Meersalz

Zubereitung

  1. Für die Tapenade alle Zutaten ganz fein hacken und mit Olivenöl und Zitronensaft vermischen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Den Oktopus küchenfertig in einzelne Arme zerteilen und mit allen Zutaten zusammen in einen Topf geben. Der Fond sollte salzig schmecken, nach einem Hauch von Meereswasser. Es empfiehlt sich, einen weiteren kleinen Topf mit Wasser auf den Oktopus zu stellen, um ihn zu beschweren und leicht zu pressen. Je nach Qualität den Oktopus 45–50 Minuten köcheln lassen.
  3. Vor dem Servieren die Arme noch einmal kurz grillen oder braten und mit Oliventapenade marinieren.
  4. Für die Harissa Paprika, Zwiebeln und Tomaten halbieren. Mit dem Knoblauch auf ein Backblech legen. Alles bei 250 Grad 5–10 Minuten (im Backofen mit Grillfunktion) auf der obersten Schiene backen. Die Haut sollte schwarz sein. Im Anschluss grob die schwarze Haut des Gemüses abziehen. Mit den Gewürzen mixen oder hacken und mit ausreichend Olivenöl abschmecken.
  5. Für das Dressing Knoblauch und Chili sehr fein hacken, die Schalotte fein schneiden.
  6. Einen Teil des Olivenöls auf mittlerer Temperatur erhitzen und Knoblauch, Chili und Schalotten darin anschwitzen. Danach Paprikapulver und Zitronenschale hinzugeben. Die Pfanne von der Platte nehmen und alles mit Zitronensaft ablöschen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Das restliche Olivenöl dazugeben.
  7. Kürbisscheiben kurz grillen für ein großartiges Röstaroma. Im Anschluss mit dem Dressing marinieren.
  8. Für die Brotchips das Brötchen in feine Scheiben schneiden. Dann mit etwas Öl beträufeln, mit Meersalz verfeinern und im Ofen bei 170 Grad etwa 8 Minuten knusprig backen.
  9. Marinierte Oktopus-Arme auf Teller legen. Marinierte Kürbischeiben aufrollen und darum herumlegen. Brotchips dazwischenstecken.

TIPP

Das Gemüse auf einem Holzkohlegrill etwas „anschwärzen“. Denn das Aroma eines richtigen Feuers macht den Geschmack noch unwiderstehliche