Oktopus-Carpaccio mit Fenchelsalat und Orangen-Dressing

Zutaten

4 - 6
1
Zwiebel
2
Knoblauch­zehen
8 EL
Olivenöl
200 ml
Weißwein
2
Lorbeerblätter
1 EL
zerstoßener schwarzer Pfeffer
800 g
Oktopus
1
große Fenchelknolle
3
kernlose Bio-Orangen
1/2
Limette (Saft auspressen)
Salz
Cayennepfeffer
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 45 Minuten
Kochzeit: 60 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
4 - 6
1 Zwiebel und Knoblauch schälen, würfeln und in 1 Essl. Olivenöl anschwitzen. Mit Wein ablöschen, 1 l Wasser dazugießen. Lorbeer und Pfeffer hinzufügen.
2 Oktopus waschen, in den leicht köchelnden Sud legen und in 60–75 Minuten sehr weich garen. Herausheben, etwas abkühlen lassen.
3 Oktopus in 4 cm lange Stücke schneiden. Diese als längliche Rolle von etwa 5 cm Durchmesser auf ein großes, mit 2 Essl. Olivenöl bestrichenes Stück Alufolie geben und straff einwickeln. Löcher hineinstechen, damit noch vorhandene Flüssigkeit ablaufen kann. Über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
4 Fenchel putzen und in möglichst dünne Scheiben bzw. Streifen schneiden (am besten mit einem Gemüse­hobel). Fenchelgrün beiseitestellen.
5 2 Orangen schälen, sodass auch das Weiße der Schale mit entfernt wird. Die Filets mit einem scharfen Messer aus den Häutchen lösen.
6 Von 1 Orange die Schale dünn herunterschneiden und diese in möglichst feine Streifen schneiden. Frucht halbieren, Saft auspressen und mit den Schalenstreifen, 5 Essl. Olivenöl und dem Limettensaft in einer großen Schüssel verquirlen.
7 Fenchel und Orangenfilets hin­zufügen, mit Salz und Cayennepfeffer kräftig würzen. Alles locker mischen und 15 Minuten durchziehen lassen.
8 Oktopus aus der Folie wickeln und auf einer Aufschnittmaschine oder mit einem sehr scharfen Messer in etwa 2 mm dünne Scheiben schneiden. Diese leicht überlappend auf eine große Platte oder mehrere Teller legen.
9 Salat darauf anrichten und mit beiseitegestelltem Fenchelgrün bestreuen.
Partner