Gurkensalat „Alt Wien“

Zutaten

Für 4 Personen
Salz
500 g
Salatgurke
1
Schalotte
2 EL
kalte Rinderbrühe
2 EL
Weißweinessig
1-2 TL
scharfer Senf
Traubenkernöl
2 Zweige
Petersilie
2 Blätter
Borretsch
1 Beet
Kresse
4
Stielkoteletts vom Mangalitza-Schwein à etwa 200 g
4
Radieschen
1-2 EL
Senfkaviar (eingelegte Senfkörner; siehe TIPP)
geriebener Meerrettich (Kren) nach Geschmack

Zubereitung

Kochzeit: 40 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
Rezept für 4 Personen
1 500 ml Wasser erwärmen und deutlich salzig abschmecken. Die Gurke eher schlampig schälen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden.
2 Das Wasser aufkochen, die Gurkenscheiben darin 30 Sekunden tauchen, dann in kaltem (ebenfalls gesalzenem) Wasser abkühlen. Im Sieb abtropfen lassen.
3 Die Schalotte halbieren, pellen und fein würfeln. Schalotten mit Brühe, Essig, Senf und 4 EL ÖL zu einer Vinaigrette verrühren. Petersilie und Borretsch fein schneiden und unterrühren. Kresse knapp unterhalb der Blättchen vom Beet schneiden und unterrühren. Die Vinaigrette mit Salz würzen und mit den Gurkenscheiben mischen.
4 Koteletts salzen. Radieschen waschen und in Scheiben, dann in Stifte schneiden, leicht salzen und beiseitestellen.
5 Wenig Öl in einer Pfanne erhitzen, die Koteletts darin, zunächst seitlich auf dem Fettrand stehend, goldbraun braten. Dann von jeder Seite 3-4 Minuten braten. Die Pfanne vom Herd ziehen, die Koteletts am Pfannenrand gelehnt 4 Minuten ruhen lassen, dabei einmal wenden.
6 Den Gurkensalat auf leicht gewärmten Tellern anrichten, mit Radieschen und Senfkaviar toppen.
7 Die Koteletts mit Kren nach Geschmack zum Gurkensalat servieren.

Warenkunde und Weintipp

Gurken immer im Gemüsefach des Kühlschranks lagern. Bei Salaten empfiehlt es sich oft, sie längs zu halbieren und den wässrigen Kern mit einem Löffel herauszukratzen und anderweitig zu verwenden, etwa in Smoothies. So verwässert der Salat nicht.

Bei Salatgurken ist es essenziell, Bioqualität zu nehmen. nur sie haben Frische, Geschmack und eine unbehandelte Schale.

Weintipp

2020 Horizont Grüner Veltliner trocken, Herbert Zillinger, Weinviertel, Österreich, € 13,90 www.alleswein.com

Ein Wein aus biodynamischem Anbau, extraktreich, trocken und animierend. Im Bukett Birne und gelber Apfel, gepaart mit pfeffriger Würze. Im Geschmack sehr saftig und dicht. 

Partner