Dessert mit Zwetschgen und Sahne

Zutaten

150 g
Mascarpone
2 g
Tonkabohne (oder Vanilleschote)
1 TL
Kaffeesatz (oder Kaffeepulver)
120 g
Zwetschgen
4 Stück
Löffelbiskuit
150 g
Sahne
135 g
Zucker
1
Biozitrone
25 ml
Espresso
60 g
weiße Schokolade
20 g
fruchtiges Olivenöl
200 g
Pflaumensaft (oder Apfelsaft)
1/2
Zimtstange
1
Butterflocke

Zubereitung

Kochzeit: 35 Minuten
1 Für die Mascarponecreme Mascarpone mit 75 g Sahne, 1⁄4 geriebener Tonkabohne, 30 g Zucker, abgeriebener Schale und Saft von einer 1⁄4 Zitrone mithilfe eines Hand­rührgerätes aufschlagen. In einen Spritzbeutel mit flacher Tülle geben, bis zur Fertigstellung kalt stellen.
2 Für den Kaffee­-Schokoladen­-Sud 75 g Sahne mit Espresso aufkochen, Schokolade hinzufügen und auskühlen lassen.
3 Für das Kaffeeöl das Olivenöl mit dem Kaffeesatz/-pulver mischen, an einen warmen Ort stellen und bis zur Fertig­stellung ziehen lassen.
4 Für das Ragout Zwetschgen vierteln, Steine entfernen. 30 g Zucker karamellisieren, mit Saft ablöschen, Zimtstange dazugeben, um die Hälfte reduzieren. Zwetschgen dazuge­ben und weich garen, sodass sie ihre Struktur noch halten. Butter einrühren und auskühlen lassen.
5 Für den Läuterzucker für den Löffelbiskuit 75 g Zucker, 100 g Wasser, abgeriebene Schale und Saft von einer 1⁄2 Zitrone zusammen aufkochen, auskühlen lassen.
6 Biskuitstangen je in 3 Stücke brechen und für 5 Sekunden in den Läuterzucker dippen, in die Mitte des Tellers geben, darauf die Zwetschgen platzieren und Creme drumherum­ spritzen. Den Sud an die Seite gießen und das Dessert mit dem Öl beträufeln.

Tipp: Garnieren Sie das Dessert mit ein paar farbauffälligen essbaren Blüten, etwa wie Dominik Paul mit Tagetes-Blüten.

Partner: