Baba au Bienenstich

bienenstich-toertchen

Allgemeines

SCHWIERIGKEITSGRAD leicht–mittelschwer

ZUBEREITUNGSZEIT 1 Stunde plus 1 Stunde Gehzeit und 30 Minuten Backzeit

ZUTATEN für 8–10 Stück 

Zutaten

Getränkte Savarins

  • 20 g frische Hefe (Würfel)
  • 180 g Mehl (Typ 405)
  • 175 g Zucker
  • 3 Eier (M)
  • Salz
  • 75 g weiche Butter + etwas zum Fetten der Förmchen
  • 75 ml Rum
  • Spritzbeutel mit Lochtülle
  • 8-10 Savarin-Förmchen à 6 cm Durchmesser

Mandelblätter

  • 125 g Zucker
  • Saft von ½ Orange
  • 50 g Butter
  • 40 g Mehl
  • 75 g gehobelte Mandeln

Aßerdem

  • 500 ml Sahne
  • 3 EL Vanillezucker
  • Mark von 1 Vanillschote
  • 2 Tüten Sahnsteif
  • Spritzbeutel mit großer Lochtülle

Zubereitung

  1. Für die Savarins die Hefe mit 2 EL warmem Wasser verrühren und darin auflösen. Mix zusammen mit Mehl, 2 EL Zucker und 1 Ei in einer Knetmaschine zu einem elastischen Teig verarbeiten. Dann nacheinander die beiden restlichen Eier, Salz und zum Schluss die weiche Butter unterkneten.
  2. Teig in den Spritzbeutel umfüllen und gleichmäßig in die gut gefetteten Savarin-Förmchen verteilen. Teig zugedeckt zu doppelter Größe aufgehen lassen.
  3. Inzwischen für die Mandelblätter Backofen auf 180 °C vorheizen. Zucker mit Orangensaft und Butter in einem Topf so lange kochen, bis das Ganze sirupartig wird. Mehl und gehobelte Mandeln untermischen, Mix abkühlen lassen.
  4. Mit nassen Händen aus der Masse 8–10 kleine Kugeln formen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech möglichst flach zu runden Plätzchen von etwa 7 cm Durchmesser drücken. Im heißen Ofen in 6–8 Minuten goldbraun backen. Anschließend abkühlen lassen.
  5. Gefüllte Förmchen in den Ofen geben und bei Unter-/Oberhitze 15–20 Minuten goldbraun backen. Währenddessen für die Tränke der Savarins den restlichen Zucker mit 200 ml Wasser aufkochen. Topf vom Herd ziehen, Rum untermischen. Fertige Savarins etwas abkühlen lassen, dann aus den Förmchen lösen und noch warm in die Tränke geben und darin auskühlen lassen.
  6. Sahne mit Vanillezucker und Vanillemark steif schlagen. Dabei das Sahnesteif einrieseln lassen. Schlagsahne in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle umfüllen.
  7. Vanillecreme daraufspritzen. Abschließend auf jedes Törtchen 1 knuspriges Mandelblatt legen.