Tartelettes au Citron mit Baiserhaube

Tartelettes au Citron mit Baiserhaube

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 50 g Puderzucker
  • Salz
  • 125 g in Würfel geschnittene kalte Butter plus etwas Butter zum Fetten der Förmchen
  • 4 Biozitronen
  • 2 Eier
  • 180 g feiner Zucker
  • 20 g Vanillepuddingpulver
  • 50 g Crème fraîche
  • Tartelettes-Förmchen von 5 cm Durchmesser, Spritzbeutel mit großer feiner Sterntülle, Flambierer

Zubereitung

  1. Mehl mit Puderzucker, 1 kleinen Prise Salz und den Butterwürfeln in eine Schüssel geben. Etwa 2 Essl. kaltes Wasser hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Diesen in Folie wickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Ofen auf 200 Grad vor­heizen. Tarteletteförmchen mit Butter auspinseln.
  3. Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dünn ausrollen. Dann mit einem Ausstecher Kreise von etwa 7 cm Durchmesser ausstechen, diese in die Förmchen legen und rundum an den Rand drücken. Den überstehenden Teig mit einem Messer wegschneiden.
  4. Tartelettes im heißen Ofen 12–15 Minuten goldbraun backen. Anschließend abkühlen lassen, aus den Formen lösen.
  5. Inzwischen von den Zitronen die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.
  6. Eier trennen. Eigelbe mit Zitronensaft und -schale sowie 120 g Zucker, Vanillepuddingpulver und 50 ml Wasser in einen Topf geben, gründlich verrühren und auf dem Herd unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis die Flüssigkeit eine puddingartige Konsistenz erlangt. Dann Crème fraîche unterrühren.
  7. Zitronencreme in die Tarte­lettes füllen (am besten mit einem Spritzbeutel) und im Kühlschrank erkalten lassen.
  8. Für den Baiser die Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen, dabei nach und nach 60 g Zucker einrieseln lassen.
  9. Eischnee in einen Spritz­beutel mit Sterntülle umfüllen und auf die Zitronencreme spritzen. Den Schnee mit einem Flam­bierer kurz ab­flämmen.

Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten
Gesamtzeit: 75 Minuten