Thai-Papaya-Salat mit Kokos-Garnelen

Kochschule_Thai Papaya Salat_Rezeptfoto mit Garnele (1)

Zutaten

Salat

  • 1 feste grüne Papaya (etwa 500g)
  • 2 mittelgroße Karotten
  • 2 - 3 rohe Schlangenbohnen (ersatzweise eine Handvoll Zuckerschoten)
  • 2 Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischote
  • 1/2 Palmzucker-Kugel (im Asienladen erhältlich, ersatzweise 2–3 EL flüssiger Honig)
  • Saft und abgeriebene Schale von 1⁄2 Biolimette
  • 4 EL geröstete ungesalzene Erdnüsse
  • 3 EL Tamarindenpaste
  • 3 EL Fischsauce
  • einige Zweige frisches Thai-Basilikum
  • frischer Koriander

Garnelen

  • 2 EL Mehl
  • 1 Ei
  • 2 EL panko-Paniermehl
  • 3 EL Kokosflocken
  • 500 ml Sonnenblumenöl zum Frittieren
  • 8 Garnelen in Seawater-Qualität
  • Salz

Zubereitung

  1. Die Papaya schälen, der Länge nach teilen und mit einem Löffel die Kerne im Inneren entfernen. Die Karotten schälen. Alles mit einem scharfen Messer in 5 cm lange feine Julienne-Streifen schneiden.
  2. Die Schlangenbohnen waschen und in 4 cm lange Stücke schneiden, Tomaten in 1 x 1 cm große Stücke schneiden.
  3. Die Knoblauchzehen schälen, grob hacken.
  4. Den Stiel der Chillischote entfernen, die Schote der Länge nach halbieren, Kerne entfernen und in grobe Stücke schneiden.
  5. Palmzucker-Kugel in etwas Wasser kochen, bis der Zucker sich aufgelöst hat, davon 2 – 3 EL abnehmen.
  6. Knoblauch und Chili (Menge nach gewünschtem Schärfegrad) in den Mörser (siehe Zubereitungs-Tipps) geben und beides leicht zerdrücken. Ein Drittel der Papaya und ein Drittel der Karotten dazugeben. In der einen Hand den Stößel halten, sanft stampfen, in der anderen Hand mit dem Löffel alles, was unten im Mörser landet, wieder nach oben befördern. Man stampft und mischt im Wechsel, damit sich Aromen und Zutaten gut verbinden.
  7. Die restlichen Papaya- und Karottenstreifen sowie die Schlan- genbohnen hinzugeben, etwa 4 – 5 Mal stampfen und mischen.
  8. Limettenschale und -saft, Tomaten und Erdnüsse, Palmzucker, Tamarindenpaste und Fischsauce dazugeben.
  9. Alles locker mischen und probieren, evtl. mit Tamarinde, Fischsauce und Chili nachwürzen. Salat beiseitestellen und durchziehen lassen.
  10. Für die Panade der Garnelen 3 Schüsseln bereitstellen: in eine Schüssel das Mehl geben, in der zweiten das Ei aufschlagen und glatt rühren, in einer dritten Schüssel panko-Paniermehl und Kokosraspel mischen. Sonnenblumenöl 8–10 cm hoch in einen kleinen Topf (14 cm Durchmesser) geben und erhitzen.
  11. Garnelen schälen, am Rücken einritzen und den Darm entfernen. Waschen, trocken tupfen, leicht salzen, einzeln in Mehl wenden, dann ins Ei tauchen, etwas abtropfen lassen, danach in der panko-Kokos-Mischung wenden. Panade andrücken. Alle Garnelen auf diese Weise panieren. Danach je 2 Stück ins heiße Pflanzenöl geben. Sobald sie goldbraun sind, mit einem Schaumlöffel herausheben und auf Küchenpapier entfetten, leicht salzen.
  12. Salat in Portionsschalen verteilen. Thai-Basilikum und Koriander mit Stielen grob hacken und über den Salat geben. Kokos-Garnelen auflegen. Sofort servieren. Dazu passt gedämpfter Jasminreis.

Vorbereitungszeit: 45 Minuten
Gesamtzeit: 45 Minuten