Süßkartoffel-Curry mit Hähnchenbrust und Koriander-Pesto

Zutaten

4 Portionen

Für das Pesto

1 Bund
frischer Koriander
1
Knoblauchzehe
30-40 g
geröstete, gesalzene Erdnüsse
150 ml
Erdnussöl
40 g
Parmesan
Salz

Für das Curry und das Hähnchen

1
Zwiebel
2
Knoblauchzehen
20 g
Ingwer
400 g
Süßkartoffeln
4
Maishähnchenbrüste mit Haut und Knochen à 150 g
2 EL
Erdnussöl
2 Tl
Kurkuma
2 TL
Garam Masala
250 ml
kräftige Geflügelbrühe
175 ml
Kokosmilch
250 g
Kichererbsen aus der Dose oder dem Glas
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
20 g
Butterschmalz
1
Biolimette
brauner Zucker
Korianderblätter
Frühlingszwiebel und Chilistreifen zum Garnieren

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 35 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten

Für das Pesto

1 Koriander samt Stielen grob zerkleinern. Knoblauch schälen und würfeln. Beides mit Erdnüssen und Öl in einen Mixer geben und zu einer Paste pürieren. Parmesan fein reiben und unter das Pesto heben. Abschließend mit Salz ab- schmecken.

Für das Curry

1 Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen, fein würfeln. Süßkartoffel schälen, in etwa 2,5 cm große Würfel schneiden.
2 Maishähnchenbrüste kalt abbrausen und trocken tupfen.
3 Öl in einer breiten Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin anschwitzen, dann die Süßkartoffeln dazugeben und kurz mitdünsten. Kurkuma und Garam Masala unterrühren, mit Geflügelbrühe und Kokosmilch aufgießen und zugedeckt 15 Minuten garen. Die abgetropften Kichererbsen untermischen und 5 Minuten mitgaren.
4 Inzwischen den Ofen auf 150 Grad vorheizen. Hähnchenbrüste mit Salz und Pfeffer würzen und in heißem Butterschmalz in einer Pfanne auf beiden Seiten goldbraun anbraten. Anschließend die Brüste mit der Haut nach oben im heißen Ofen in etwa 20 Minuten fertig garen.
5 Von der Limette die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Beides zum Curry geben und abschließend kräftig mit Salz und Zucker abschmecken. Curry in Schalen verteilen.
6 Brüste aus dem Ofen nehmen und jeweils 1 Brust pro Portion auf jedem Curry anrichten. Nach Belieben mit Korianderblättern sowie feinen Frühlingslauch- und Chilistreifen garnieren. Etwas Pesto dazugeben, restliches Pesto extra reichen.

Partner: