Safran-Reis-Kroketten mit Joghurt-Dip

Ein verführerischer Snack mit orientalischem Touch

safran-reis-kroketten

Reicht zum Snacken für 4 Personen

Zutaten

Für den Dip

  • 1 Biozitrone
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 1 Prise Paprikapulver
  • 1 Prise Zucker
  • 250 g griechischer Joghurt
  • 4 fein gehackte Minzblätter
  • 1 TL Sambal Oelek
  • Salz

Für die Kroketten

  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g Risottoreis
  • 1/2 TL Safranfäden
  • 75 ml Weißwein
  • 500 ml Geflügelbrühe
  • 75 g frisch geriebener Parmesan
  • 2 verquirlte Eier
  • 200 g Semmelbrösel
  • etwas Mehl zum Bestäuben
  • 500 ml Sonnenblumenöl zum Frittieren

Zubereitung

  1. Für den Dip die Schale von der Zitrone fein abreiben. Halbieren und etwa 1 Essl. Saft auspressen. Schale und Saft mit den Gewürzen und Zucker unter den Joghurt rühren. Mit Minze und Sambal Oelek vermischen, mit Salz abschmecken.
  2. Schalotten und Knoblauch schälen, fein würfeln und in einem breiten Topf in heißem Olivenöl anschwitzen. Reis und Safran hinzufügen, kurz mitdünsten, dann mit Weißwein ablöschen. 125 ml Brühe angießen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat, dabei öfter umrühren. Diesen Vorgang wiederholen, bis die Brühe aufgebraucht ist und der Reis nach etwa 18 Minuten gar ist. Danach den Parmesan unterrühren. Risotto abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken und erkalten lassen.
  3. Aus dem abgekühlten Risotto mit 2 Esslöffeln Nocken abstechen. Diese zuerst in Mehl wenden, dann durch die verquirlten Eier ziehen und in Semmelbröseln panieren.
  4. Nocken portionsweise in heißem Öl jeweils etwa 1 Minute goldbraun und knusprig ausbacken. Danach auf Küchenpapier entfetten. Heiß servieren.
  5. Joghurt-Dip extra reichen.