Im Glas gedämpftes Ei auf getrüffeltem Cremespinat

Zutaten

4 - 6
2
Schalotten
1
Knoblauchzehe
25 g
Butter
2 EL
Mehl
100 ml
Geflügelbrühe
100 ml
Sahne
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
frisch geriebene Muskatnuss
200 g
frischer Spinat
30 g
Trüffelbutter
4 - 6
Eier (Größe L)
4 - 5
Scheiben Graubrot
50 g
Butterschmalz

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 35 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten
1 Schalotten und Knoblauch schälen, fein würfeln und in 25 g zerlassener Butter anschwitzen. Mit Mehl bestäuben und kurz mit anschwitzen. Dann mit Brühe und Sahne auffüllen, Sauce bei schwacher Hitze 10 Minuten leise köcheln lassen. Dabei mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen und gelegentlich umrühren.
2 Inzwischen Spinat putzen, waschen und grob hacken. Spinat zusammen mit der Trüffelbutter zur eingekochten Sahnesauce geben und das Ganze mit einem Pürierstab grob mixen.
3 Ofen auf 150 Grad vorheizen. Rahmspinat nochmals abschmecken und in 4 - 6 ofenfeste Gläser verteilen. Eier vorsichtig aufschlagen und auf den Spinat in den Gläsern gleiten lassen. Dabei darauf achten, dass die Eigelbe nicht beschädigen und zerlaufen.
4 Gläser mit Backpapier und Küchengarn verschließen und für 15 Minuten in den heißen Ofen stellen.
5 Inzwischen Brot in 1 cm breite Streifen schneiden. Brotstreifen in heißem Butterschmalz in einer breiten Pfanne rundum knusprig rösten.
6 Wenn das Eiweiß vollständig gestockt ist, die Gläser aus dem Ofen nehmen und öffnen. Eier mit Salz und Pfeffer würzen. Dazu das geröstete Brot servieren.

Partner: