Farfalle-Ravioli mit Erbsencreme und Buttermilch-Minz-Dressing

farfalle-ravioli

Allgemeines

SCHWIERIGKEITSGRAD schwer

ZUBEREITUNGSZEIT 75 Minuten plus 1 Stunde Ruhezeit für den Teig

ZUTATEN für etwa 6 Personen

Zutaten

FARFALLE

  • 250 g doppelgriffiges Pasta-Mehl (Dunst oder Instant-Mehl)
  • 2 Eier
  • 2 Eigelbe
  • Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 300 g frisch gepulte oder aufgetaute TK-Erbsen
  • 50 g Butter
  • Cayennepfeffer
  • Zucker
  • 1 Eigelb mit 1 EL Wasser verquirlt
  • Spritzbeutel
  • Nudelmaschine

DRESSING

  • 3 Zweige frische MInze
  • 150 g Buttermilch
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Senf
  • 1-2 EL Weißweinessig
  • blanchierte Zuckerschoten,
  • Erbsenkresse und Blüten als Garnitur

Zubereitung

  1. Mehl mit den Eiern und Eigelben sowie etwas Salz und Öl zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Diesen in Folie gewickelt 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Inzwischen Erbsen in kochendem Salzwasser etwa 5 Minuten garen, anschließend abgießen und in kaltem Wasser abschrecken. 1/3 der Erbsen beiseitestellen. Restliche Erbsen in ein Tuch geben, fest auspressen und in einen Mixer geben. Butter in einen kleinen Topf auf dem Herd leicht braun werden lassen, dann zu den Erbsen in den Mixer gießen und alles fein pürieren. Erbsenpüree mit Salz, Cayennepfeffer und etwas Zucker würzig abschmecken und in einen Spritzbeutel umfüllen.
  3. Nudelteig mit einer Nudelmaschine in dünne, längliche Bahnen ausrollen. Diese in etwa 8 x 4 cm große Rechtecke schneiden. Je 2 Tupfen Erbsenpüree im Abstand von 1 cm auf die Teigrechtecke spritzen und rund um die Tupfen dünn mit dem verquirlten Eigelb einpinseln. Dann jeweils ein zweites Teig-Rechteck darauflegen und die Ränder ringsum sorgfältig zusammendrücken. Die gefüllten Teigtaschen jeweils in der Mitte zwischen den beiden Püree-Tupfen vorsichtig zusammenkneifen, sodass die typische Farfalleform entsteht. Diese bis zur weiteren Verwendung im Gefrierfach aufbewahren.
  4. Für das Dressing Minzeblätter abzupfen, möglichst fein hacken und mit Buttermilch, Salz und Pfeffer verrühren. Olivenöl, Honig, Senf und Essig verquirlen. Beiseitegestellte Erbsen und Zuckerschoten mit der Vinaigrette mischen.
  5. Farfalle in reichlich kochendem Salzwasser in etwa 5 Minuten bissfest garen. Dann mit einer Siebkelle herausheben, gut abtropfen lassen und je 5–6 Stück pro Person zusammen mit dem marinierten Erbsengemisch, etwas Kresse und Blüten auf Teller verteilen. Alles mit dem Buttermilch-Dressing beträufeln und sofort servieren.