Take 5: Geräucherte Forellenfilets mit Graupen, Beten und Estragon-Mayonnaise

Zutaten

250 g
Perlgraupen
Beten, je 1 kleine Rote und 1 Gelbe Bete (nach Belieben)
1 EL
Estragon, gehackte frische Blättchen
4 Stück
Forellenfilets, geräuchert
1
Meerrettich frisch

Aus der Speisekammer:

1 L
Gemüsebrühe plus etwas Brühe für die Gelbe Bete
Salz
Kümmel
1
Eigelb
1 EL
Senf
250 ml
Sonnenblumenöl
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 EL
Butter
Zucker

Zubereitung

1 Die Gemüsebrühe erhitzen und die Graupen dazugeben. Alles in etwa 30–40 Minuten gar köcheln lassen. Restliche Flüssigkeit abgießen.
2 Währenddessen die Beten waschen und in einem Topf mit kaltem Wasser geben. (Verschiedenfarbige Beten getrennt garen, um die Farbe zu erhalten.) Salz und etwas Kümmel dazugeben und das Ganze bei mittlerer Hitze in 20 Minuten gar kochen lassen.
3 Für die Mayonnaise Eigelb und Senf in einem Rührbecher mit einem Stabmixer verrühren und das Öl langsam unter ständigem Mixen dazu geben, bis eine Bindung entsteht. Alle Zutaten müssen die gleiche Temperatur haben, da sich das Öl sonst nicht mit dem Ei verbindet.
4 Mayonnaise mit Salz und Pfeffer abschmecken, den gehackten Estragon dazugeben und erneut gut aufmixen.
5 Gegarte Beten abgießen, noch warm pellen. Rote Beten vierteln, Gelbe Bete nach Belieben in Scheiben schneiden und getrennt mit 1 EL Butter, Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer und etwas Zucker in einem kleinen Topf dünsten.
6 Beten mit den Graupen und den Forellenfilets auf Tellern anrichten. Mit Estragon- Mayonnaise garnieren.
7 Frischen Meerrettich darüberraspeln.

Allgemeines

SCHWIERIGKEITSGRAD leicht

ZUBEREITUNGSZEIT 20 Minuten plus 40 Minuten Kochzeit

ZUTATEN für 4 Personen

Partner: