Pizza-Pasta-Öl mit getrockneten Tomaten

Rezepte: Stevan Paul; Styling: Pinny Daniel aus der FOODIE Ausgabe 4/19

Pizza-Pasta-Öl

Zutaten

für 4-6 Fläschchen Öl

  • 1 kg kleinere Tomaten
  • 4-6 Lorbeerblätter
  • 2-3 TL getrockneter Oregano
  • 75 ml Olivenöl

Zubereitung

  1. Die Tomaten waschen und halbieren, die Kerne mit den Fingern oder einem Löffel aus den Hälften streichen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, dann auf zwei Bleche oder Gitter mit Backpapier setzen.
  2. Den Ofen auf 60 Grad Umluft schalten, die Bleche in den Ofen schieben. Die Ofentür muss immer einen Spalt geöffnet sein: am besten einen Kochlöffel aus Holz dazwischenklemmen. Die Tomaten in etwa 10 Stunden soft dörren: Sie sollen nicht gänzlich trocken und hart gedörrt werden.
  3. Die Tomaten auskühlen lassen, mit Lorbeer und Oregano in kleine Fläschchen oder Gläser füllen und mit Olivenöl aufgegossen verschenken.

TIPP: Das Öl aromatisiert Pizza und Pasta. Es hält sich gekühlt mehrere Wochen. Die Tomaten werden im Öl immer saftiger.

Keine Angst: Beim langen Trocknen im Ofen liegt der Stromverbrauch im Cent-Bereich. Viele Dörrautomaten verbrauchen noch weniger Strom, da unbedingt den Anweisungen des Herstellers folgen.