Linsensuppe mit Salzzitronen und Sardinen

Linsensuppe

VORRÄTE:

SCHALOTTE • ROTE LINSEN • TOMATENMARK • OLIVENÖL • GEMÜSEBRÜHE • PIMENT D’ESPELETTE • PAPRIKAPULVER • MAROKKANISCHE SALZZITRONE • EINGELEGTE SARDINEN • SHERRYESSIG

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN:

  • 1 Schalotte
  • 150 g rote Linsen
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 900 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Piment d’Espelette (Chilisorte aus dem Baskenland)
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1/4 marokkanische Salzzitrone (aus dem Glas)
  • 4 eingelegte Sardinen (etwa Jahrgangssardinen von Mouettes d’Arvor)
  • 1 EL Sherryessig

ZUBEREITUNG:

  1. Schalotte schälen und fein würfeln. Linsen auf ein Sieb geben und kalt abbrausen.
  2. 2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, Schalottenwürfelchen darin farblos anschwitzen. Tomatenmark hinzufügen und kurz mit anschwitzen.
  3. Linsen und Gemüsebrühe dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Piment d’Espelette würzen und das Ganze unter gelegentlichem Umrühren 15 Minuten leise köcheln lassen.
  4. Restliche 4 EL Olivenöl in einem kleinen Topf mit Paprikapulver leicht erhitzen (Paprikapulver darf auf keinen Fall dunkel und bitter werden). Das Öl durch ein mit Küchenpapier ausgelegtes Sieb gießen. Salzzitrone abtropfen lassen und fein würfeln. Sardinen filetieren.
  5. 4 EL Linsen zum Anrichten beiseitestellen. Die Suppe pürieren, mit Salz, Pfeffer und Sherryessig abschmecken und zum Servieren in tiefe Teller oder Schälchen füllen. Jeweils 2 Sardinenfilets, ein Viertel der Salzzitronenwürfel und je 1 EL Linsen in die Mitte geben. Suppe mit Paprika-Olivenöl beträufeln.