Filet Wellington

Filet Wellington

Zutaten

100 g
Rinderhackfleisch
50 ml
eiskalte Sahne
Salz
Cayennepfeffer
600 g
mittelgroße braune Champignons
1
Zwiebel
4 Zweige
glatte Petersilie
1 Zweig
Rosmarin
800 g
Rinderfilet ohne Haut und Sehnen (am besten Mittelstück)
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
20 g
Butterschmalz
200 g
dünne Scheiben Parma-Schinken
700 g
Blätterteig (fertig ausgerollt aus dem Kühlregal)
2
Eigelbe, verquirlt mit 1–2 EL Wasser
Fleischthermometer

Zubereitung

1 Das Hackfleisch mit der eiskalten Sahne in einem Mixer zu einer feinen Farce pürieren und mit Salz und Cayennepfeffer würzen.
2 Champignons putzen und im Mixer fein zerhäckseln. Zwiebel schälen und fein würfeln. Petersilienblätter und Rosmarinnadeln abzupfen und fein hacken.
3 Rinderfilet mit Salz und Pfeffer würzen und rundum in 1 EL heißem Butterschmalz in einer großen, breiten Pfanne anbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen und etwas abtupfen.4 Gehäckselte Pilze zusammen mit den Zwiebelwürfeln im restlichen Butterschmalz in die Pfanne geben und darin so lange dünsten, bis fast die ganze austretende Flüssigkeit verdampft ist. Pilzmasse in ein Sieb geben und gut abtropfen und abkühlen lassen. Dann die Masse mit den gehackten Kräutern und der Fleischfarce gründlich vermischen.
4 Schinkenscheiben auf einem großen Stück Frischhaltefolie neben- und übereinander zu einer Fläche von etwa 25 x 20 cm leicht überlappend auf die Arbeitsfläche legen. Pilzmasse gleichmäßig dick daraufstreichen. Das angebratene Filet in die Mitte legen und mithilfe der Folie in dem bestrichenen Schinken straff einwickeln. Für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank geben.
5 Ofen auf 200 Grad vorheizen. Blätterteig auf die Arbeitsfläche legen und dünn mit etwas Eigelb-Mix einstreichen. Das ummantelte Filet aus dem Kühlschrank nehmen, aus der Folie wickeln und am unteren Ende auf den Blätterteig setzen. Dann in den Teig einrollen. Enden links und rechts zusammendrücken.
6 Teigreste in dünne, längliche Streifen schneiden. Blätterteig mit Eigelb-Mix bestreichen, Teigstreifen darauflegen und diese ebenfalls mit Eigelb bestreichen. Das Ganze vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech umsetzen und in die untere Einschubleiste des heißen Ofens schieben.
7 Filet Wellington in 40–45 Minuten goldbraun backen. Nach dieser Zeit müsste das Fleisch auf den Punkt gegart sein (schön rosa). Sollten Sie es eher durchgegarter mögen, so lassen Sie das ummantelte Filet zugedeckt weitere 10–15 Minuten im Ofen.

Allgemeines

SCHWIERIGKEITSGRAD mittelschwer–schwer

ZUBEREITUNGSZEIT 1 Stunde plus 2 Stunden Kühlzeit und 35 Minuten Backzeit

ZUTATEN für 6–8 Personen

Tipp

Bei der Zubereitung eines Filet Wellington empfiehlt sich die Verwendung eines Fleischthermometers. So können Sie regelmäßig den Garpunkt des Fleisches überprüfen. Ist eine Kerntemperatur von etwa 55–58 Grad erreicht, ist das Filet fertig

Partner