Ente à l’orange

Zutaten

1
küchenfertige Bauernente à 2,5 kg
4
Bio-Orangen
1 Zweig
Rosmarin
2-3 Zweige
Orangen-Thymian
Salz
2
Zimtstangen,
400 ml
kräftiger Entenfond
1 EL
Karamell-Sirup ( z.B. von Grafschafter)
1-2 EL
Sojasauce
1 EL
Balsamico
200 ml
frisch gepresster Orangensaft
1 TL
Senf
2 TL
Speisestärke, mit etwas Wasser verrührt
1-2 EL
Orangenlikör

Zubereitung

1 Die Ente innen und außen kalt abbrausen, trocken tupfen und über Nacht unbedeckt im Kühlschrank etwas trocknen lassen.
2 Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Die Orangen heiß abspülen, abtrocknen, halbieren und in dicke Scheiben schneiden. Rosmarinnadeln sowie Orangen-Thymian abzupfen und hacken.
3 Die Ente aus dem Kühlschrank nehmen und mit Salz innen und außen einreiben. Die Hälfte der Orangen mit Kräutern und 1 Zimtstange in die Bauchhöhle der Ente füllen und diese zusammen mit den restlichen Orangenscheiben und der restlichen Zimtstange in ein tiefes Backblech legen. Entenfond angießen.
4 Ente in die untere Einschubleiste des heißen Ofens schieben und 2 ½ Stunden darin braten. Während der Garzeit die Haut der Ente immer wieder mit Bratensaft begießen.
5 Nach 2 ½ Stunden Garzeit die Ofentemperatur auf 200 Grad erhöhen. Karamell-Sirup mit Sojasauce und Balsamico verrühren. Mix gleichmäßig auf dem Entenbraten verstreichen. Ente zurück in den Ofen geben und in 30–45 Minuten goldbraun fertig garen. Dabei gelegentlich die Haut mit der restlichen Glasur bestreichen.
6 Nach Ende der Garzeit die Ente vom Backblech nehmen, Füllung herausholen. Ente im ausgeschalteten Backofen warm halten.
7 Bratensaft samt der Orangen und der Füllung aus dem tiefen Backblech durch ein Sieb in eine Schüssel drücken und entfetten.
8 Für die Sauce Zucker in einem Topf goldbraun karamellisieren. Mit Orangensaft ablöschen. Entfetteten Bratensaft und Senf hinzufügen und alles 10 Minuten köcheln lassen. Dann mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken und mit etwas Stärke leicht binden. Abschließend mit Orangenlikör verfeinern.
9 Die Ente tranchieren. Dazu zunächst mit einer Geflügelschere oder einem scharfen Messer die Keulen vom Rumpf trennen, dann die Flügel abtrennen und dabei jeweils etwas vom Brustfleisch mit abschneiden. Schließlich das Brustfleisch vom Brustbein her beginnend ablösen. Die Ententeile mit der Orangensauce servieren.

HINWEISE

SCHWIERIGKEITSGRAD mittelschwer

ZUBEREITUNGSZEIT 35 Minuten plus 16 Stunden Kühlzeit und 3 Stunden Garzeit

ZUTATEN für 4 Personen

Partner: