Curry von roten Linsen und Kürbis mit Spitzkohl

Zutaten

4 Portionen

Für das Curry und den Spitzkohl

500 g
Hokkaido-Kürbis
20 g
Ingwer
1
Knoblauchzehe
2
Schalotten
1
Chilischote
2 EL
Erdnussöl
200 g
rote Linsen
2-3 TL
Madras-Currypulver
100 g
passierte Tomaten
400 ml
Gemüsebrühe
5-6
Spitzkohlblätter
Salz
50 g
Butter
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zucker
2 TL
Honig

Für den Limetten-Joghurt

1
Biolimette
je 3-4 Zweige
frischer Koriander und Minze
200 g
griechischer Joghurt (10% Fett)
Salz
Cayennepfeffer

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 35 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten

Für das Curry

1 Kürbis waschen, entkernen und samt Schale in 2 cm große Würfel schneiden. Ingwer, Knoblauch und Schalotten schälen, Chilischote halbieren und entkernen. Alles fein würfeln.
2 Ingwer, Knoblauch, Schalotten und Chili in einem breiten Topf in heißem Öl zusammen mit den Kürbisstücken andünsten. Linsen hinzufügen, kurz mit anschwitzen, alles mit Curry bestreuen. Passierte Tomaten und Brühe hinzufügen und alles bei schwacher Hitze 15–20 Minuten zugedeckt leise köcheln lassen.

Für den Joghurt

1 Die Limette auspressen, Schale fein abreiben. Koriander- und Minzeblätter abzupfen, grob hacken. Einige Kräuter und Limettenschale für die Garnitur beiseitestellen. Joghurt mit Saft und den restlichen Kräutern vermischen, mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
2 Spitzkohlblätter halbieren und in kochendem Salzwasser 1–2 Minuten vorgaren. Danach mit Küchenpapier trocken tupfen und in einer breiten Pfanne in aufschäumender Butter auf beiden Seiten anbraten. Dabei mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker kräftig würzen.
3 Kürbis-Linsen-Curry mit Salz und Honig abschmecken und in tiefe Teller bzw. Schalen schöpfen.
4 Je 2–3 gebratene Spitzkohlblätter mit der Bratbutter auf jeder Portion anrichten. Dann jeweils 1 großen Löffel Limetten-Joghurt darauf verteilen. Curry mit beiseitegestellter Limettenschale und den Kräutern bestreuen. Dazu passt Duftreis.

Partner: