Die schönsten traditionellen Märkte in Korea

Auf koreanischen Märkten können Sie authentisch zubereitete Spezialitäten probieren, einzigartige, kreative Produkte entdecken und die herzliche Gastfreundschaft der Koreaner erleben. 

Mangwon Market

Anong Gu Markt, Gyeongsangbuk-do 무슨 구 시장

Andong ist als Heimatstadt der koreanischen konfuzianischen Kultur und der yangban-Kultur (Lehre der Joseon Dynastie). Die Food-Markt-Straßen, besonders die Jjimdak Straße, sind sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen sehr beliebt. 

Unbedingt probieren: Andong gan godeungeo (gesalzene Makrele) und Andon jimdak (gedünstetes Hühnchen nach Andong-Art)

Öffnungszeiten: Täglich von 09-20Uhr

Gongju Sanseong Markt, Chungcheongnam-do 공주 산성 시장

Der Markt in der Nähe der Gongsanseong-Festung, einem UNESCO Welterbe, ist der einzige traditionelle Markt in Gongju. In den letzten Jahren wurde der Nachtmarkt und das angebotene kulturelle Programm immer beliebter. 

Unbedingt probieren: Gongju gukap (Reissuppe nach Gongju-Art) und bam makgeolli (traditionelle Kastanie und Reiswein)

Öffnungszeiten: Täglich von 8-20Uhr

Danyang Gugyeong Markt, Chungcheongbuk-do 단양 구경 시장

Diser Markt ist einer der größten traditionellen Märkte in Danyang. Die „Knoblauch-Gasse" ist besonders für die zahlreichen Gerichte mit Knoblauch, einer Spezialität Danyangs, bekannt. 

Unbedingt probieren: Maneul sundae (Knoblauch-Blutwurst) und maneul tongdak (frittiertes Knoblauch-Hühnchen)

Öffnungszeiten: 5-Tages-Markt immer am 1., 6., 11., 16., 21., 26. und 31. jeden Monats

Gong Seol Markt, Jeollabuk-do 공설 시장

Der Gong Seol Markt ist der größte traditionelle, historische Markt in Namwon. 

Unbedingt probieren: Sundae gukbap (Blutwurst und Reissuppe) und chueotang (Schmerlen-Eintopf) 

Öffnungszeiten: 5-Tages-Markt immer am 4., 9., 14., 19., 24. und 29. jeden Monats (auch als täglicher Markt geöffnet)

Seocheon Markt, Chuncheongnam-do 서천 시장

Der Markt ist auf frischen Fisch und Meeresfrüchte spezialisiert, die in den Gewässern und Wattenmeeren  entlang der Westküste Koreas gefischt werden. Sie können hier auf der unteren Etage frischen Fisch kaufen und ihn dann in der zweiten Etage zubereiten lassen und genießen. 

Unbedingt probieren: Hwareohoe (geschnittener roher Fisch) und mosi songpyeon (halbmond-förmige Reiskuchen) 

Öffnungszeiten: 5-Tages-Markt immer am 2., 7.,12., 22. und 27. jeden Monats

Yukgeori Markt, Chungcheongbuk-do 육 거리 시장

Der Yukgeori Markt ist der größte traditionelle Markt in Cheonju mit mehr als 1200 Läden innerhalb eines Gebäudes. Mehr als 10.000 Besucher zählt die Markthalle täglich. 

Unbedingt probieren: Seolleongtang (Ochsenknochensuppe) und samgyeopsal (gegrillter Schweinebauch) 

Öffnungszeiten: Täglich von 7-19Uhr

Jeonju Nambu Markt, Jeollabuk-do 전주 남부 시장

Jeonju wird oft als „Food-Hauptstadt Koreas" bezeichnet. Der Nambu Markt bietet eine große Fülle an koreanischen Spezialitäten. Junge und aufstrebende Geschäfte halfen dabei, den Markt wieder zu beleben, in dem Sie auf der zweiten Etage die Chyeongnyeon (Youth) Mall und den Nambu Nachtmarkt an den Wochenenden eröffneten. 

Unbedingt probieren: Kongnamul gukbap (Sojabohnen-Sprossen und Reissuppe) und pisundae (Blutwurst) 

Öffnungszeiten: Täglich von 9-21:30Uhr, der Nachtmarkt öffnet jeden Freitag und Samstag von 18-24Uhr

Seogwipo Everyday Olle Markt, Jejudo Island 서귀포 매일 올레 시장

Jeju ist die schönste Touristen-Insel Koreas. Sie ist unterteils in Jeju-si im Norden und Seogwipo-si im Süden. Der Markt im Süden der Insel bietet eine große Vielfalt regionaler Mandarinen „gamgyul“, Erdnüssen aus Udo Island vor der Südküste und vieles mehr. 

Unbedingt probieren: Omegi tteok (ein spezieller Reiskuchen von Jeju Island), Hallabong Saft (Hallabong ist eine Mandarinen ähnliche Frucht, die auf Jeju Island beheimatet ist) und heukdwaeji kkochi gui (gegrillte Spieße mit schwarzem Schweinefleisch)

Öffnungszeiten: Täglich 7-21Uhr (Im Sommer bis 20Uhr)

Tongin Markt, Seoul 통인 시장

Mitten im Zentrum vom Seoul in Gwanghwamun befindet sich der Tongin Markt, der berühmt ist für sein Dosirak Café. Wenn Sie ein Lunch-Tablett kaufen, bekommen sie alte koranische Münzen dazu, mit denen Sie dann verschiedene Gerichte kaufen können. 

Unbedingt probieren: Yeopjeon dosirak („Yeopjeon“ Lunchbox) und gireum tteokbokki (scharfe gebratene Reiskuchen)

Öffnungszeiten: Täglich 7-21Uhr, jeden 3. Samstag im Monat geschlossen (Dosirak Café montags geschlossen)

Mangwon Markt, Seoul 망원 시장

Der Mangwon Markt in der Nähe von Hongdae ist ein sehr junger, belebender Ort voller Energie. Der Markt wurde vor allem für seine freundlichen Einheimischen und die jungen Künstler bekannt, die gemeinsam ein Netzwerk von einzigartigen, modernen Shops etabliert haben. 

Unbedingt probieren: Dak gangjeong (glasierte, frittierte Hühnerteile) und chapssal kkwabaegi (Klebreis-Donuts)

Öffnungszeiten: 9-21Uhr 

Singi Markt, Incheon 신기 시장

Der Singi Markt ist nur 30 Minuten vom Internationalen Flughafen in Incheon entfernt. Er bietet ein spezielles Bezahlsystem an, bei dem mit Münzen „singi tongho“ bezahlt wird. Viele nehmen die Münzen auch als Souvenirs mit nach Hause. 

Unbedingt probieren: mayak gimbap (fingergroße gimbap) und sundae (Blutwurst)

Öffnungszeiten: Täglich von 9-22Uhr

Seomun Markt, Daegu 서문시장야시장

Der Markt, der schon so alt ist wie die Joseon Dynastie, gehört zu den drei wichtigsten traditionellen Märkten in Korea. Der kürzlich eröffnete Sundae Nachtmarkt, eine eine unendliche Liste an köstlichen Leckereien bietet, lockt noch größere Besuchermengen auf den Markt. 

Unbedingt probieren: Napjakmandu (flache Teigtaschen) und tteobokki (scharfe gebratene Reiskuchen) 

Öffnungszeiten: Täglich von 9-19Uhr, jeden 1. und 3. Sonntag des Monats geschlossen

Wonju Jungang Markt, Gangwon-do 원주 중앙 시장

Dieser traditionelle Markt in Wonju ist heute besser bekannt für seinen Miro-Art-Markt auf der zweiten Etage. Junge Unternehmer und Künstler haben den alten Markt neu belebt und einzigartige, kunstvolle Restaurants, Workshops, Pubs und mehr etabliert. Am Wochenende wird ein buntes Rahmenprogramm geboten. 

Unbedingt probieren: Han gui (koreanisches Premiun-Rindfleisch-BBQ), Wonju-style chueotang (Schmerlen-Eintopf) und jeon (koreanische Pancakes)

Öffnungszeiten: Täglich von 10-20Uhr

Chuncheon Jungang (Nangman) Markt, Gangwon-do 춘천 중앙 시장

Dieser Markt ist ein großartiges Beispiel der Kombination von Geschichte und Tradition mit jungen und kreativen Ideen. Neben dem eigentlichen Markt, sollte man einen Blick auf die lustigen und interessanten Wandbilder werfen. 

Unbedingt probieren: Chuncheon dakgalbi (scharfes gebratenes/gegrilltes Hühnchen) und makguksu (kalte Buchweizen-Nudeln)

Öffnungszeiten: variieren je nach Shop

Namdaemun Markt, Seoul 남대문시장

Seit der Eröffnung im Jahr 1414 führt der Namdaemun Markt seine Traditionen seit nunmehr über sechs Jahrhunderte fort. Es ist einer der größten Märkte in Korea und zieht jeden Tag über 300.000 Besucher an. Er ist in der Nähe von Koreas Nationalschatz Nr. 1, dem Sungnyemun Gate (auch Namdaemun Gate genannt) zu finden. 

Unbedingt probieren: Galchi jorim (geschmorte Haarschwanz-Fische) und kalguksu (Nudelsuppe)

Öffnungszeiten: Täglich von 00-23Uhr

Suwon Nammun Markt, Gyeonggi-do 수원 남문 시장

Dieser Markt wurde vor 200 Jahren während der späten Joseon Dynastie von König Jeongjo dem Großen gegründet. Die Nammun Food Trucks öffnen jeden Abend um 18Uhr und ziehen große Besuchermengen an. Ganz in der Nähe befindet sich die Suwon Hwaseong Festung, ein UNESCO Welterbe. 

Unbedingt probieren: Tongdak (frittiertes Hühnchen) und sundae (Blutwurst) 

Öffnungszeiten: Täglich ab 18Uhr (Zeiten können zwischen den einzelnen Läden variieren)

Gukje Markt & Bupyeong Kkangtong Markt & Jagalchi Markt, Busan 국제 시장 & 부평 깡통 시장 & 자갈치 시장

Die Märkte Gukje, Bupyeong und Jagalchi liegen alle nah beieinander in der Region Manpo-dong in Busan. Sie sind alle einzigartig und abwechslungsreich und bieten eine köstliche Auswahl verschiedener Speisen. Alle drei Märkte sollten auf jeder Must-visit-Liste stehen. 

Unebdingt probieren: Ssiat hotteok (mit Zimt und Zucker gefüllte Pancakes), yubu jeongol (frittierter Tofu aus dem Hot Pot) und saengseon gui (gegrillter Fisch) 

Öffnungszeiten: Gukje täglich von 9-20Uhr, Bupyeong täglich von 8-20Uhr, Jagalchi täglich von 2-22Uhr

1913 Songjeong Station Markt, Gwangju 1913 송정역 시장

Der Markt wurde 1913 unter anderem Namen eröffnet und wurde nach einer umfangreichen Renovierung vor einigen Jahren in 1913 Songjeong Station Markt umbenannt. Viele Elemente seier ursprünglichen Form, wie die Hinweisschilder, Fliesen und Ziegel wurden beibehalten. 

Unbedingt probieren: Gukbap (Reissuppe), regional gebrautes Craft beer, gyeran bap (in Ei gewälzter Reis) 

Öffnungszeiten: Täglich von 11-22Uhr, jeden zweiten und vierten Montag im Monat geschlossen 

Jeongseon Arirang Markt, Gangwon-do 정선 아리랑 시장

In Jeongseon entstand das berühmte koreanische Volkslied „Jeongseon Arirang“ und der Markt wurde nach dem Lied benannt. Der Hauptmarkt wird alle fünf Tage mit traditionellen Performances, inkl. einer „Arirang“-Performance auf der Bühne des Marktes eröffnet. 

Unbedingt probieren: Gondeurebap (Distel-Reis) und kotdeungchigi guksu (Buchweizen-Nudeln) 

Öffnungszeiten: Täglich von 9-18Uhr

Sokcho Touristen Fischmarkt, Gangwon-do 속초 관광청 피슈 마르크트

Dies ist einer der größten Fischmärkte Koreas. Hier finden Sie sowohl frische als auch getrocknete Fische zum Kauf. Der Markt wurde zu einer der Haupt-Touristenattraktionen der Stadt, der jährlich 2,6 Millionen Besucher anzieht und er wurde 2011 unter die 10 sehenswertesten traditionellen Märkten in Korea gewählt. 

Unbedingt probieren: Ssiat hotteok (mit Zimt und Zucker gefüllte Pancakes), dak gangjeong (glasierte, frittierte Hühner-Teile) und ojingeo sundae (gefüllter Tintenfisch)

Öffnungszeiten: variieren je nach Shop