Tipps für ein Picknick mit Stil

Ein Picknick ist mehr als ein Ausflug, es ist eine Haltung am ersten Wochenende, das nach Sommer riecht.

Tipps für ein Picknick mit Stil

von Mark Kuntz

Den richtigen Ort für ein stilvolles Picknick finden

Den perfekten Ort für ein Picknick gibt es nicht. Der Charme besteht darin, sich spontan irgendwo niederzulassen. Windlichter an den Zweigen aufhängen, den Weißwein im Bach kühl halten – herrlich!

Mit dem Auto oder dem Rad?

Das Auto nehmen? Nein, Lastenfahrräder! Schöne, solide Teile (kann man sich auch leihen) mit einem großen Korb vor dem Lenker, auf dem eine Kiste oder eine Kühlbox mit gut gekühltem Weißwein und ein paar Snacks Lust auf die erste Pause machen. Wer keine Kühlbox hat, legt eiskalte Wasserflaschen in den Korb.

Die Ausnahme: Mehr Spontanität mit dem Auto

Wer diesen Sommer jederzeit spontan sein möchte, nimmt doch das Auto und legt im Kofferraum ein Depot an: Klapptisch, Decke, Windlicht und etwas Porzellan, das sonst im Schrank verstauben würde, dazu ein paar Leinenservietten.

Picknickkörbe: Wer die Wahl hat, ...

Ja, richtig, wunderschöne alte Picknickkörbe vom Flohmarkt oder vom Trödler sind ziemlich unpraktisch. Aber sooo romantisch!

Zutaten für ein Picknick mit Stil

Für alle, die sagen, Picknick sei Pfadfinder-Kantine, und Essen im Liegen verursache Kreuzweh: Ein Tapeziertisch, weiße Leinen-Tischdecke, eine Platte Fingerfood oder Sushi und ein paar Flaschen Champagner, fertig ist die Stehparty unter freiem Himmel. Dresscode: Cocktail. Wenn jetzt noch jemand eine Gitarre dabei hat – feine Sache. Er kann sich ja auf die Kühlbox setzen.

Beim Picknick ist weniger mehr

Sie fürchten sich vor vollgekümelten Wolldecken, vor Tupperdosen und Papptellern mit Nudelsalat, Buletten und Senf? Und ständig kippt was um! Halten Sie die Dinge einfach: Eine Schale gebratene Scampi, drei Dips, Holzspiesse, Servietten, fertig. Statt Obstsalat Mini-Lautsprecher fürs Handy einpacken.

Die Getränkebegleitung

Im alten Russland, zu Zeiten des Zaren, gehörten zur gepflegten Landpartie Blini, Kaviar – und Rotweinschorle. Leider aus der Mode gekommen, geht am besten mit einem leichten Dornfelder oder Zweigelt.

Und nach dem Essen?

Unbedingt mit dabei: Federball, Frisbee, Boule – Spiele, die keinem Zweck und keinem Terminplan folgen. Handys bleiben ausgeschaltet!

So werden Sie lästige Wespen los!

Ein paar Ameisen sind tolerabel, Wespen dagegen verwandeln jede Mahlzeit im Freien in ein Kriegsgetümmel. Was tatsächlich hilft: Etwas Kaffeepulver auf eine Untertasse geben, einen Holzspieß anzünden, damit das Pulver ankokeln. Riecht gar nicht mal unangenehm, Wespen aber können den Duft nicht leiden und halten sicheren Abstand.