Thomas Drachler ist Wein-Champion 2019

Thomas Drachler
Sie mussten erkennen und erklären, was ein Refraktometer ist, blind zwischen einem Müller-Thurgau, einer Scheurebe und einem Sauvignon blanc unterscheiden und zig Fragen über die dreizehn deutschen Weinanbaugebiete beantworten. Und am Ende mussten sie vor allem Enthusiasmus für deutschen Wein mitbringen. DER FEINSCHMECKER und Das Deutsche Weininstitut (DWI) haben zum dritten Mal den deutschen Wein-Champion gekürt.
 
​Am Freitag, den 4. Juli 2019, fand das Finale in Frankfurt am Main statt. Zehn Finalisten haben sich in einer Vorrunde und zwei Halbfinal-Runden gegen mehr als 300 Bewerber durchgesetzt. Der Gewinner heißt Thomas Drachler und kommt aus Heilbronn. Er darf sich über einen Weinklimaschrank von SMEG mit Platz für 197 Flaschen freuen. Auf dem zweiten Platz folgte Axel Leute. Er bekam ein Genießerwochenende im Rheingau für zwei Personen im Hotel "Burg Schwarzenstein" mit Weinprobe, Drei-Gänge-Menü und vielem mehr - zur Verfügung gestellt von Selters. Dirk Schwendel aus Mannheim erreichte den dritten Platz und erhielt eine hochwertige Uhr von Junghans, der renommierten Manufaktur aus dem Schwarzwald.
 
Die zehn Finalisten mussten sich in theoretischen und praktischen Prüfungen messen und ihr Wissen rund um den deutschen Wein unter Beweis stellen. Der Jury gehörten Manuel Bretschi und Moritz Volke (beide DWI), Gabriele Heins, Kenny Machaczek und Patrick Bauer (alle DER FEINSCHMECKER) sowie der Sommelier Ferdinand Boeselager an. Das Finale fand im Kochwerk Meyer in Frankfurt statt. Die Gewinner wurden mit deutschen Weinen und einer Küchenparty gebührend gefeiert.
Die weiteren Finalisten: Andreas Friebe, Sascha John, Thomas Weber, Kurt Keuenhof, Corinna Kentmann, Marvin B. Schwarz und Gunnar Ahlers