Zwiebeltarte mit schwarzer Trüffel

zwiebeltarte-mit-trueffel

Allgemeines

SCHWIERIGKEITSGRAD leicht

ZUBEREITUNGSZEIT 25 Minuten plus 45 Minuten Zeit zum Gehen und 15 Minuten Backzeit

ZUTATEN für 4 Tartes

Zutaten

TEIG

  • 15 g Hefe (Würfel)
  • 250 g Mehl
  • Salz
  • Zucker

BELAG

  • 4-5 mittelgroße rote Zwiebeln
  • 50 g Trüffelbutter mit schwarzer Trüffel
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Zucker
  • Öl zum Bestreichen des Blechs
  • 400 g Crème fraîche
  • 50 g frische schwarze Wintertrüffel

Zubereitung

  1. Für den Teig Hefe in 125 ml lauwarmes Wasser bröckeln und unter Rühren darin auflösen. Mehl, je 1 Prise Salz und Zucker hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen, elastischen Teig kneten. Teig in 4 gleich große Portionen teilen und diese zugedeckt an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen.
  2. Für den Belag Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden bzw. hobeln. Zwiebelscheiben in zerlassener Trüffelbutter in einer breiten Pfanne kurz anbraten. Dabei mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen.
  3. Ofen auf 225 Grad vorheizen. Jede aufgegangene Teigportion auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu dünnen länglichen Fladen ausrollen. Jeweils 2 Teigfladen auf ein mit Öl bestrichenes Backblech legen.
  4. Teigböden gleichmäßig mit Crème fraîche bestreichen, gebratene Zwiebeln darauf verteilen. Nochmals kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Beide Bleche nacheinander jeweils in etwa 15 Minuten im heißen Ofen goldbraun und knusprig backen.
  6. Auf die noch heißen Zwiebeltartes hauchdünn die Trüffel hobeln, alles kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Sofort servieren.