Bildredakteurinnen Antje Elmenhorst & Helgard Below

Immer die beste Optik im Blick

FE Bildredaktion: Antje Elmenhorst und Helgard Below

GUTE TEAMARBEIT

Antje: Wir arbeiten schon seit vielen Jahren in der Bildredaktion von FEIN­SCHMECKER und FOODIE zusammen. Dabei hätten wir uns auch schon viel früher kennenlernen können.

Helgard: Ja! Wir sind beide im Süden von Hamburg aufgewachsen und haben ungefähr zeitgleich in Lüneburg studiert. Damals sind wir uns aber nie begegnet.

Antje: Leider, denn wir ergänzen uns wunderbar! Wir sind ein super Team.

WAS MACHT EINE BILDREDAKTION?

Helgard: Wir werden oft gefragt, was eine Bildredakteurin eigentlich macht – nachdem das erste Missverständnis ausgeräumt ist, wir würden für die „Bild“-Zeitung arbeiten.

Antje: Tatsächlich fotografieren wir nicht selbst, sondern entwickeln zusammen mit der Grafik und der Art Direktion optische Konzepte für unser Magazin. Wir kalkulieren die Produktionskosten, be­auftragen Fotografen oder Illustratoren und stimmen die Bildsprache mit ihnen ab. Dafür pflegen wir ein weltweites Fotografennetz.

Helgard: Für kleinere Artikel müssen schon mal Agentur- oder PR-Bilder herhalten. Da ist oft detektivisches Gespür gefragt. Zum Beispiel wenn man einen Koch aus einem entlegenen Winkel Italiens abbilden will, der aber mit dem Online-Bildversand nicht vertraut ist, oder die Beschreibung eines Gerichts aus einem Moskauer Restaurant braucht, das Gegenüber aber kein Englisch spricht.

INTERNATIONALES NETZWERK

Helgard: Die Zusammenarbeit mit außergewöhnlichen Fotografen, die nicht nur die Foodfotografie, sondern auch Reise, Porträt und Lifestyle beherrschen, macht großen Spaß. Früher haben wir Tausende Dias hin- und hergeschickt, heute läuft alles online.

Antje: Eines unserer beruflichen High­lights ist das internationale Foodphoto Festival, das alle zwei Jahre in Spanien oder Dänemark stattfindet. Dort treffen wir Fotografen, Stylisten und Agenturen aus aller Welt und spüren Trends nach.

FOODFOTOGRAFIE IM WANDEL

Antje: Zum FEINSCHMECKER­-Jubiläum habe ich eine Ausstellung über 35 Jahre Foodfotografie konzipiert. In den Bildern spiegelt sich der Wandel der Spitzen­gastronomie wider. Vom wuchtigen Reh­rücken Baden­-Baden über die verspielte Molekularküche der spanischen Avant­garde bis zur reduzierten skandinavi­schen Klarheit.

Helgard: Einen Mythos müssen wir noch widerlegen: Lack und Farbspray wie in der Werbefotografie kommen bei uns nie zum Einsatz. Alle abgebildeten Gerichte sind so lecker, wie sie aussehen – und essbar!

BIOGRAFIE: ANTJE ELMENHORST, BILDREDAKTEURIN

Vor dem Studium der Kulturwissenschaften habe ich eine Aus­bildung zur Hotelfachfrau im Hamburger Hotel Vier Jahreszeiten gemacht. Ich weiß also aus eigener Erfahrung, wie viel harte Arbeit in einem kunstvoll dekorierten Teller steckt. Das inspiriert auch meine privaten Kochkünste und hat mein Bewusstsein für hochwertige Produkte geschärft.

BIOGRAFIE : HELGARD BELOW, BILDREDAKTEURIN

Schon früh drückte mir mein Vater seine Spiegelreflex-Kamera in die Hand. Nach dem kulturwissenschaftlichen Studium führte mich diese Foto-Leidenschaft zum Reisejournalismus und später zum FEINSCHMECKER. Viele spektakuläre Hotels und Restaurants habe ich so kennengelernt.