Das wär´s gewesen!

Bis ein Titel für eine Ausgabe des FEINSCHMECKERS fertig ist, wird viel probiert. Hier zeigen wir neun Cover, die wir nicht gedruckt haben. Welcher ist Ihr Favorit?

FE-INSTA-nicht-gedruckte-Cover

TITEL, DIE SIE NICHT KAUFEN KÖNNEN

  1. FISCHBRÖTCHEN MAL ANDERS – Maximilian Lorenz aus Köln macht aus Heimatküche tolle Kreationen. Das Matjesbrötchen de luxe von unserem Kochs des Monats hätte es fast auf den Titel gescha t. Es war uns dann aber doch zu dunkel.
  2. HESTON BLUMENTHAL – Der geniale Kreativkopf und Pionier der britischen Avant- garde ist ein Vordenker par excellence. Als solchen würdigen wir ihn demnächst. Auch auf dem Cover? Was meinen Sie?
  3. DA SCHLÄGT’S DREIZEHN – Das gute Dutzend Petit Fours auf dem Zi ernblatt ist eine hinreißend spielerische Idee von Jonnie Boer im „De Librije“ im niederländischen Zwolle. Wir haben lange diskutiert und uns dagegen entschieden – kein gekochtes Gericht.
  4. ZERGEHT AUF DER ZUNGE – Manchmal ist der Grat schmal – deshalb war die „Zunge“ von Rasmus Munk im „Alchemist“ in Kopenhagen für den Titel keine echte Option. Aber spektakulär ist sie schon ...
  5. CURRYWURST 2.0 – Ein Gericht der deutschen Brüder Mathias und Thomas Sühring, die in Bangkok für Furore sorgen. Sie servieren das Who’s who der deutschen Traditionsgerichte auf Topniveau – darunter auch die original Currywurst aus dem Berliner Imbiss Curry 36.
  6. DAS GEHIRN UND DER GESCHMACK – Dieser aufgeschnittene Kopf ist tatsächlich ein Gericht: und zwar auch aus dem „Alchemist“ in Kopenhagen. Es heißt „Food for thought“ und ist aus natürlich erzeugter Foie gras. Eher etwas für die Wissenschaftsmagazine ...
  7. STACHELN AUS KATALONIEN – Ein Gericht mit Wow-E ekt ist der Seeigel in der spektakulären schwarzen Stachelschale aus dem Restaurant „Bo.Tic“ in Katalonien: Seeigel mit Erbsen.
  8. FRAUENSACHEN – Köchefantasien sind selten für einen Titel geeignet. Der beste Beweis: Gustav Jantscher formte in der „Schlossherrnstube“ in Ischgl beim Coupe Danmark eine Dame aus Vanilleeis mit Kleeblatt.
  9. SCHWEIN GEHABT – Fergus Henderson aus London ist der Pionier des Nose-to-tail-Prinzips, sein „St. John“ ein Kultlokal für Innereien und mehr. Aufs Covxer hat er es trotzdem (noch) nicht gescha t. Schweinerei eigentlich ...

Wählen Sie mit!

Welches Cover gefällt Ihnen am besten? Wählen Sie mit und gewinnen Sie einen „Großen Weinatlas 2020“ von Hugh Johnson und Jancis Robinson (416 Seiten, Hallwag) im Wert von € 49,90.