48 Stunden in Rotterdam

In unserer Serie "48 Stunden in" empfehlen wir Ihnen Restaurants, Highlights und Übernachtungsmöglichkeiten. Dieses Mal geht es nach Rotterdam. Mit uns bleibt Ihr Wochenende unvergesslich. 

Freitag

12 Uhr

Einchecken im âme: Das neue Hotel in einer Residenz von 1867 besticht durch japanisch-skandinavische Ästhetik und wunderbare Betten mit Naturmatratzen.

12.30 Uhr

Im Hotel ein feiner Kaffee von der örtlichen Rösterei Shokunin. Los geht’s entlang Westersingel und Museumpark zum Het Nieuwe Instituut. Rotterdams Zentrum lässt sich zu Fuß erkunden, für längere Strecken bieten sich Fahrrad, Wassertaxi, Tram oder Metro an.

13 Uhr

Das Het Nieuwe Instituut ist ein interaktives Museum für Architektur, Design und Digitale Kultur. Im dazugehörigen Café mit großer Terrasse bezeichnet Chefin Manuela Gonsalves Tavares ihre Küche als „tokological“: Toko heißen kleine Krämerladen auf Indonesisch. Entsprechend bunt sind die vegetarischen und veganen Sharing-Gerichte, ein Mix aus Afrokaribischem, Asiatischem und Mediterranem.

16 Uhr

Etwa 200 Meter entfernt erstreckt sich Nieuwe Binnenweg, Rotterdams Shopping-Meile Nummer eins, gesäumt von Boutiquen, Lokalen und Delis. Das Café-Restaurant Heilige Boontjes (heilige Kaffeebohnen) in einer alten Polizeiwache wird von einer Stiftung für ehemalige Strafgefangene betrieben. Die einstigen Zellen wurden farbenfroh gestaltet und zur Unterkunft Penthouse Prison umfunktioniert.

17 Uhr

Der gigantische Gartenzwerg auf dem Eendrachtplein stellt tatsächlich Sinter Claas dar, den niederländischen Nikolaus. Etwa 1000 Skulpturen berühmter Bildhauer sind über die Stadt verteilt – Rekord in Europa. Im nahen Oude Binnenweg lockt die Library of Spirits. Deckenhoch ist hier (fast) alles versammelt, was sich feine Spirituose nennen darf.

20 Uhr

Nur wer reserviert, erhält die Zugangsbeschreibung zum angesagten OX. Eine Stiege führt hinunter zu einem dunklen Gang, bevor das Auge ein beleuchtetes Aquarium erblickt. Es schmückt die Cocktailbar des schwarz verputzten Restaurants. In offener Miniküche werkelt Chefkoch Alexander Wong und serviert Herzhaftes nach chinesisch-malaysischer Art: etwa Dim Sum mit Ibérico, Sesam und Austernsauce oder Aal mit schwarzen Bohnen.

22 Uhr

Die gelbe Holzbrücke vor der Tür führt zum Hofplein Viadukt. Mit seiner jazzigen Livemusik ist das BIRD ideal für einen Absacker in geselliger

Sehenswertes während Ihres Wochenendtrips in Rotterdam

Samstag

9.30 Uhr

Nach dem Frühstück im Hotel geht es Richtung Wasser. Durch Witte de Withstraat mit zahlreichen Terrassencafés bummeln wir vorbei am Leuvehaven und dem Maritim Museum zur Markthal.

10.30 Uhr

Ein Besuch der spektakulären bogenförmigen Halle, einem Werk von MVRDV Architects, lohnt sich: Kopf in den Nacken legen und das „Horn of Plenty“ in zehn Meter Höhe bewundern. Aus dem Füllhorn, einem Kunstwerk von Iris Roskam und Arno Coenen, ergießen sich Früchte über 11 000 Quadratmeter Decke. Dann eine kleine Stärkung: Am Eingang der Markthal liegt Het Kroket Loket, eine verlässliche-Adresse für Kroketje, das holländische Knusperbällchen – gefüllt mit Rindfleisch, Käse oder Pilzen.

11 Uhr

Unten an der Maas besteigen wir ein Wassertaxi. Perfekt, um die Erasmus-Brücke von Calatrava in ganzer Länge zu bestaunen. Unser Ziel ist das Viertel Katendrecht, einst Rotlichtbezirk, jetzt mit seinen zahlreichen Tagescafés ein Treffpunkt für Rotterdams Kreative.

13 Uhr

Wie viel Kreativität in Öko-Infrastruktur stecken kann, erleben Sie im Putaine. Das Restaurant im Miami-Vice-Design samt Pool befindet sich im nachhaltig gebauten Floating Office auf dem Rijnhaven. Michael Schook kreiert zwei Dutzend kleine delikate Speisen, aus denen man sein Menü selbst komponiert – darunter ein 62-Grad-Ei mit Pilzen und Sauerteigbrot, Heilbutt mit Jalapeño und Osietra-Kaviar oder eine Austernvariation.

14.30 Uhr

Vor dem Jugendstilhotel New York legen Wassertaxis ab, wir fahren zum Landepier Schiemond – Ausgangspunkt für einen Spaziergang durch den alten Delfshaven. Mit Grachtenhäusern, Brücken und Windmühle formt das Quartier einen charmanten Kontrast zum modernen Hochhäuser-Stadtbild.

16 Uhr

Und jetzt alles von ganz oben: Der ikonische Euromast wurde 1960 im Rahmen der ersten Floriade (internationale Gartenbauausstellung) eröffnet. Bei „High-Wine“ respektive „High-Tea“ gibt’s 360-Grad-Panorama dazu. Der Eintritt für Erwachsene: 11,50 Euro.

17.30 Uhr

Zurück an der Westersingel im Grünen, samt Skulpturen-Parcours mit Werken von Rodin, Bruno Bruni oder Joel Shapiro.

20 Uhr

Die Dachterrasse des Fontein Rooftop im zehnten Stock ist nur für Aperitif und Digestif geöffnet. Das Fünf-Gänge-Menü wird drinnen serviert. Die Kreationen von Ronald Koolmees spielen mal mit fernöstlichen Aromen, mal mit südfranzösischen: Knusprigen Schweinebauch kombiniert er mit Langustinen, Yuzu-Zitronengras-Gel und Coconut-Creme-Sauce. Europäisch orientiert waren Fasan-Roulade und -klößchen mit Sauerkraut-Krokette.

Diese Highlights sollten Sie sich während Ihres Wochenendes in Rotterdam nicht entgehen lassen.

Sonntag

9 Uhr

Ob klassisch, herzhaft, vegetarisch oder süß – das Frühstück im By Jarmusch im Het Industriegebow lässt kaum Wünsche offen.

10.30 Uhr

Als letzten Höhepunkt sollten Sie Europas größten Seehafen entdecken. Zur schnellen Orientierung bietet sich die Ausstellung im Leuwe Pavillion an. Schiffe von Spido drehen eine anderthalbstündige Runde durch den traditionellen Teil des Hafens.

Rotterdam bietet sich ideal für ein Kurztrip an

Schlafen & Essen in Rotterdam

Hotel âme

Zentrum, Eendrachtsweg 19, NL-3012 LB Rotterdam
Tel. 103 18 28 50
www.hotelame.com
13 Zi., DZ ab € 120

Fontein Rooftop

Hofplein 19, NL-3021 AC Rotterdam
Tel. 657 29 37 81
www.fonteinrotterdam.nl
Do-Sa abends geöffnet
Menü € 58

Heilige Boontjes

Enndrachtsplein 3, NL-3015 LA Rotterdam
Tel. 108 40 13 83
Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa ab 10 Uhr, So ab 12 Uhr

Het Nieuwe Café

Zentrum, Museumpark 25, NL-3015 CB Rotterdam
Tel. 104 40 12 00
Di-So 10-17 Uhr, Do bis 21 Uhr

OX

Zentrum, Het Schieblock, Schiekade 189, NL-3013 BR Rotterdam
Mi-Sa abends geöffnet
Gerichte € 8-28

Putaine Floating Offices

Rijnhaven, Antoine Platekade 996, NL-3072 ME Rotterdam
Tel. 628 51 05 45
Di-Sa ab mittags geöffnet, Gerichte € 9-26
Partner