Promotion Unser Gourmet-Tipp für den Herbst: Irish Beef – DER nachhaltige Fleischgenuss von der grünen Insel

Jeder, der irisches Rindfleisch schon einmal probiert hat, weiß, dass es etwas ganz Besonderes ist. In irischem Rindfleisch steckt nur das Beste von der grünen Insel: viel frische Luft, saftiges Gras von üppigen Weiden, die nachhaltige Landwirtschaft sowie hohe Standards in Sachen Tierwohl und Qualität. Und das schmeckt man auch! Umfassende Zertifizierungen und eine Vielzahl überaus engagierter Farmer, die freiwillig am nationalen Nachhaltigkeitsprogramm Irlands „Origin Green“ teilnehmen, garantieren dies. Wenn zum Beispiel „Irisches Rinderhüftsteak auf Kürbisstampf mit Pilzen, Rosenkohlblättern und Cranberry-Jus“ auf den Teller kommt, zeigt sich schnell, dass sich der Einsatz der irischen Farmer lohnt.

Irish Beef – Bord Bia

Einzigartiges Nachhaltigkeitsprogramm

Eoin Ryan ist einer von zahlreichen Farmern, die Teil des Nachhaltigkeitsprogramms „Origin Green“ von Bord Bia – der halbstaatlichen Handelsagentur Irlands – sind. Für ihn heißt das, seine Tiere so natürlich wie möglich zu halten: „Wir züchten kleine Rinderherden, die fast ganzjährig im Freien stehen und sich von Gras ernähren – und zwar mindestens 220 Tage pro Jahr.“ Und Ryan ist nicht allein! An dem weltweit ersten nationalen Nachhaltigkeitsprogramm für die Lebensmittelindustrie sind mehr als 90 Prozent der irischen Landwirte beteiligt.

Für die außergewöhnliche Weidehaltung, bei der Weidegras bereits heute im nationalen Durchschnitt mindestens 95 % der Futteraufnahme im Leben eines jeden Tieres ausmacht, führt Irland Ende 2020 zusätzlich einen eigenen Qualitätsstandard ein – den "Grass Fed Standard" für Irish Beef.

  1. Irisches Rinderhüftsteak auf Kürbisstampf mit Pilzen, Rosenkohlblättern und Cranberry-Jus. Lust auf mehr? Dieses und weitere inspirierende Rezeptideen unter IrishBeef.de
  2. Saftiges Gras, viel frische saubere Luft, nachhaltige Produktion und engagierte Landwirte in Familienbetrieben sind die perfekten Bedingungen für nachhaltiges Premiumfleisch aus Irland.
  3. Traditionelle Landwirtschaft, seit Generationen im Einklang mit der Natur. Dabei bilden über 50.000 Familienbetriebe mit durchschnittlich nur 80 Rindern das Herz der irischen Landwirtschaft.

Qualität, die man schmeckt!

Die besondere irische Aufzucht garantiert ein Premium-Fleisch, das viele Vorteile bietet: Irish Beef hat einen auffallend aromatischen Geschmack, ist zart und saftig. Das Grünfutter sorgt außerdem dafür, dass das Fett irischer Rinder appetitlich cremefarben oder leicht gelblich ist. Zudem hat irisches Rindfleisch ein besonders ausgewogenes Verhältnis zwischen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, einen hohen Anteil von CLA, also mittelkettigen Linolsäuren, die u. a. den Stoffwechsel auf Trab bringen, ein vorbildliches Aminosäurenprofil und liefert als i-Tüpfelchen zusätzlich noch große Mengen Vitamin E und Beta-Carotin, B-Vitamine und Calcium. Bei den „World Steak Challenges“ 2018 und 2019, bei denen irisches Rindfleisch mehr Medaillen gewann als jedes andere Teilnehmerland, wurde diese Qualität nochmals bestätigt.

  1. Irland wird nicht umsonst die „Grüne Insel“ genannt – saftiges Gras wächst, so weit das Auge reicht. Rund 60% der Fläche Irlands ist Weideland, Gras macht 95% der Ernährung der Rinder aus. Das ist einmalig in Europa.
  2. Landwirtschaft im Einklang mit der Natur und nur das Beste für die Rinder: freie Weideflächen, frische saubere Luft und saftige Gräser.
  3. Rezept für irisches Rinderhüftsteak auf Kürbisstampf mit Pilzen, Rosenkohlblättern und Cranberry-Jus. 

Tradition und Moderne vereint

Auch John Griffin unterstützt das nationale Nachhaltigkeitsprogramm "Origin Green". Geboren 1933 im Südwesten Irlands, handelt Griffin mit Rindern, seit er 14 Jahre alt ist. Er ist ein gutes Beispiel dafür, wie ausgeprägt die Leidenschaft, aber auch die Tradition unter Irlands Farmern ist. Heute greift er auch auf die modernen Technologien des "Origin Green"-Programms zurück, um besonders umweltfreundlich produzieren zu können: "Mit innovativer Software kann ich meinen Energie- und Wasserverbrauch optimieren, die Artenvielfalt ausbauen und die Verwertung der anfallenden Abfälle überprüfen", erklärt Griffin stolz.

Das wohl grünste rote Fleisch der Welt zu Hause genießen

Mit gutem Gewissen genießen lässt sich diesen Herbst besonders gegrilltes irisches Rinderhüftsteak. Dazu Kürbisstampf, gebratene Pilze der Saison, glasierte Rosenkohlblätter sowie fruchtiger Cranberry-Jus, verfeinert mit Portwein, Zimt und Orange.

Diese und weitere Rezeptinspirationen finden Sie unter https://www.irishbeef.de/unsere-kueche/.

Lust auf nachhaltigen Genuss? Finde unsere inspirierenden Irish Beef Rezeptideen auf https://www.irishbeef.de/unsere-kueche/