Saiblingsröllchen auf Gurken-Kräuter-Creme

Zutaten

1 Bund
Schnittlauch
75 g
gemischte Kräuter (z.B. Petersilie, Kerbel, Dill, Estragon, Kresse, Sauerampfer)
150 g
Mayonnaise
2 EL
Kräuteressig
2 TL
Senf
200 g
Schmand
Salz
Cayennepfeffer
4
große Saiblingsfilets ohne Haut und Gräten à etwa 120 g
Saft von etwa ½ Zitrone
frisch geraspelter Meerrettich
1
Salatgurke
100 g
Räucherspäne
etwas Pflanzenöl zum Bestreichen
nach Belieben Radieschen
Kresse und Kerbel zum Garnieren
4
Holzspieße
Bunsenbrenner

Zubereitung

1 Für die Creme Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Kräuterblätter abzupfen und mit Mayonnaise in einen Mixbecher geben und fein pürieren. Schnittlauchröllchen, Essig, Senf und Schmand unterrühren, Creme mit Salz und Cayennepfeffer würzig abschmecken und kalt stellen.
2 Saiblingsfilets abbrausen und trocken tupfen. Jeweils eine Filetseite mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und gleichmäßig mit geraspeltem Meerrettich bestreuen. Danach aufrollen und mit einem Holzspieß feststecken.
3 Gurke schälen, der Länge nach halbieren, Kerngehäuse mit einem kleinen Löffel auskratzen. Gurkenhälften klein würfeln, die Hälfte davon unter die Kräutercreme heben.
4 Räucherspäne gleichmäßig auf dem Boden eines Bräters verteilen. Diesen auf dem Herd erhitzen. Späne mit einem Bunsenbrenner entzünden. Saiblingsröllchen mit etwas Öl bestreichen und auf einen Rost direkt über die brennenden Späne setzen. Bräter sofort mit einem passenden Deckel verschließen. Bräter ins freie stellen, Fisch langsam im Rauch in 10–15 Minuten garen.
5 Kräuter-Gurken-Creme auf Teller verteilen. Restliche Gurken darüberstreuen. Geräucherte Saiblingsfilets noch warm auf die Creme setzen. Nach Belieben einige Meerrettichraspel darüberstreuen und mit Radieschen, Kerbel und Kresse garnieren.

Allgemeines

SCHWIERIGKEITSGRAD mittelschwer

ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten plus 15 Minuten Garzeit

ZUTATEN für 4 Personen

Partner: