Die 555 besten Weingüter 2024

Die 555 besten Weingüter 2024

Der Feinschmecker-Weinguide kürt jedes Jahr die 555 besten Weingüter aus Deutschland. Entdecken Sie die besten Weine aus den 13 Anbauregionen. 

Alle Lokationen anzeigen
Bewertung mindestens
PLZ-Bereich
Anbauregionen
Weitere Filter
Weingut Bernhard
R

Aufstieg! Die Weine des Vater-Tochter-Tandem Bernhard und Martina strahlen so viel Finesse und Präzision aus, das macht einfach Spaß. Die beiden arbeiten biodynamisch und entwickeln sich stets weiter. Zur Höchstform laufen die beiden beim Silvaner auf. Da ist zum Beispiel der trinkfreudige Naturkind Silvaner oder der Silvaner Gutswein, der sich erfrischend-kräutrig zeigt und dabei elegant und ausgewogen bleibt. Der Wolfsheimer Riesling hat enormen Tiefgang bei gleichzeitig schöner Leichtigkeit. Bei den Lagenweinen überzeugt der Sonnenberg Spätburgunder mit Aromen von Erdbeere, einem Hauch von Mokka und seidig-stoffigen Tanninen.

Klostergasse 3, 55578 Wolfsheim
+49 (0) 6701 7130
www.weingut-bernhard.de
Weingut Bernhard Rippstein
R

Im wunderschönen Abt-Degen-Weintal bewirtschaftet Stefan Rippstein rund acht Hektar Rebfläche. Im biologisch arbeitenden Familienbetrieb steht die junge Generation schon in den Startlöchern. Der trockene Weißburgunder Spätlese bringt richtig Trinkspaß und lässt sich auch solo gut genießen. Etwas griffiger zeigt sich der trockene Silvaner vom Mergel mit fruchtigem Spiel aus Exotik und Kernobst. Insgesamt eine solide Kollektion, bei der man sich allerdings etwas mehr Rückgrat wünscht.

Anger 14, 97522 Sand am Main
+49 (0) 9524 5167
www.rippstein.de
Weingut Janson Bernhard
R Q

Die angestellten Weine stammten zu großen Teilen aus dem Jahrgang 2020, und mit dem tat sich Christine Bernhard ein wenig schwer. Der intensiven reifen Frucht fehlt immer wieder ein wenig frische Säure als Gegenpart. Dafür beeindrucken die Aromenfülle und -tiefe des Schwarzen Herrgott und der Trinkfluss und die mollige Art vom Taubrunnen. Aus dem Jahrgang 2021 versprach der Riesling Kalkfels viel saftigen und frischen Genuss. Um die Bewertung zu halten, wünschen wir uns im kommenden Jahr wieder etwas mehr Präzision.

Hauptstr. 5, 67308 Zellertal
+49 (0) 6355 1781
www.jansonbernhard.de
Weingut Bernhard Ellwanger
R Q

Die Geschwister Yvonne und Sven Ellwanger führen das 33 Hektar große Weingut, das nach ihrem Vater Bernhard benannt ist. Es wird klimaneutral betrieben und ist von Fair Choice zertifiziert und kontrolliert. Die Ellwangers haben sich schon Mitte der 1970er-Jahre dem seltenen Muskat-Trollinger gewidmet und gehörten zu den ersten, die Merlot, Syrah und vor allem Sauvignon blanc in Württemberg angepflanzt haben. Der 2021er Sauvignon blanc Junges Schwaben Fumé Blanc gehört zum aktuellen Portfolio. Es ist ein grasiger, an Pimientos de Pádron, Salz und Holz erinnernder Wein. Dezenter und balanciert präsentiert sich der Chardonnay Geradstettener Lichtenberg. Unser weißer Favorit war die 2022er Riesling Auslese SL aus dem Großheppacher Steingrübel mit ihrer tiefen Frucht. Bei den Rotweinen greifen wir unsere Einschätzung des letzten Jahres auf. Weine wie der 2020er Lemberger SL haben Hollywood-Charakter: viel Frucht, viel Holz, aber bisweilen zu wenig Charme. Gefallen hat uns der 2020er Spätburgunder vom bunten Mergel. Da stimmt die Balance von Saft, Kirsch-Frucht, Kraft, und Druck. Aber auch da wäre weniger Holz mehr.

Rebenstr. 9, 71384 Weinstadt
+49 (0) 7151 62131
www.Weingut-Ellwanger.com
Weingut Bernhard Huber
R Q

Warum die Weine von Julian Huber so begeistern? Es sind Weine, die mit ihrer ruhigen Kraft noch lange im Gedächtnis bleiben und in die man regelrecht versinken kann, da es immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt. Sie sind so fein strukturiert und dabei unglaublich substanzvoll. Sie zeigen eine kühle, frische Art, ohne dabei an Tiefgründigkeit zu verlieren, und ihre Tannine sind geschliffen und perfekt eingebunden. Das zieht sich durch alle Weine, von denen wir hier beispielhaft den Spätburgunder Ortswein Alte Reben nennen, der mit seiner klaren Frucht und Würze lange nachhallt und der sicherlich viele Jahre Freude bereiten wird. Auch der Spätburgunder aus dem Malterdinger Bienenberg hat diese Strahlkraft und Länge; er braucht von allen noch die meiste Zeit auf der Flasche, um sich komplett zu entfalten. Der Spätburgunder aus dem Hecklinger Schlossberg ist so zupackend, dass man ihn sofort weitertrinken möchte: ein hochkomplexer Wein mit Aromen von dunkler Schokolade, Kirsche, Waldbeeren und einer fein ziselierten Tanninstruktur.

Heimbacher Weg 19, 79364 Malterdingen
+49 (0) 7644 9297220
weingut-huber.com
Einer der besten Weinproduzenten
Herausragende Weinqualität
Sehr gute Weinqualität
Gute bis sehr gute Weinqualität
Gute Weinqualität
Halber Punkt
Bewertung ausgesetzt
Partner