Suchen und Finden

Chairs
H K R Q V
H Garage oder Parkplatz vorhanden
K Terrasse und/oder Garten vorhanden
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich
V Vegetarische Gerichte

Konzept: Eine Eckkneipe wandelt sich zum Szene-Gourmetlokal – mit gemüselastiger
moderner Regionalküche einerseits, Schnitzel und Co andererseits und Fine Dining. Überraschungsmenü (€49) und à la carte.
Küchenstil: Das „Chairs“ hat mit der Bäckerei mehl wasser salz im Museum für Moderne Kunst MMK einen erfolgreichen Café-Ableger eröffnet. Dort lassen Milan Müller und Dennis Aukili das Sauerteigbrot backen, das mit hausgemachter Butter serviert wird (€3,50). Pikant gefüllter Spitzkohl (€18), in Salzteig gebackener Sellerie mit Brotmolke und Périgord-Trüffel (€21), aber auch Tatar vom Weiderindrücken mit Mayonnaise vom eigenen Fett (€13), unterschiedliche Teile vom Wollschwein mit Saucen, Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat (€23) und Entrecote vom
Weiderind (€31).
Wein: Häufig wechselnd, Schwerpunkt Deutschland, auch Naturweine.
Atmosphäre: Sympathisches Lokal, in das man gern auch mal spontan geht. Hoher Geräuschpegel, Vintage-Designerstühle (kann man kaufen). Wer mag, spendiert einen „Küchenwein“ (€2,50).

Gronauer Str. 1, 60385 Frankfurt am Main
+49 (0) 69 48446922
www.chairsffm.de
So, Mi-Sa 18-0 Uhr
Menüs € 42 - 49
Le Comptoir
I R Q
I Mittags geöffnet
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich

Konzept: In der ehemaligen Bäckerei ist ein großer Esstresen das Herzstück des modernen Casual-Fine-Dining-Restaurants, das von drei Köchen betrieben wird. Wechselndes Menü (mittags € 26).
Küchenstil: David Christian und Peter Wirbel kreieren französisch-moderne Gerichte mit Finesse. Entenleber, Quitte und Brioche zum Auftakt etwa, danach Steinbutt mit Bries oder Onglet de Bœuf mit Topinambur. Die beiden Köche reichen die Teller selbst über die Theke, Jens Jakob hat die Rolle des Patrons übernommen und serviert die Speisen ebenfalls persönlich – das ist hier gelebte Philosophie.
Wein: Gute Begleitung, vor allem mit deutschen und französischen Weinen.
Atmosphäre: Blanke Backsteinwände, modernes Mobiliar und warmes Licht schaffen urbanes Wohlfühlambiente.
Fazit: Entspannter Genuss mit Anspruch in zwanglosem Rahmen.

Försterstr. 15, 66111 Saarbrücken
+49 (0) 681 94727799
www.lecomptoir-restaurant.de
Mi-Sa 12-14.30 und 18.30-23 Uhr
Menüs € 64 - 74
Bo’teca di Vino
R Q
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich

Konzept: Casual Dining mit Anspruch. Menü mit drei Angeboten (€ 73 bis 119).
Küchenstil: Das kleine Restaurant musste aufgrund der Abstandsregelung sein Botnanger Domizil vorübergehend verlassen und in den Räumen des Stuttgarter Weinguts Wöhrwag ein temporäres Pop-up eröffnen. Legendär sind hier die Risottos, die in jedem Menü einmal auftauchen, beispielsweise als Carnaroli-Risotto mit Esskastanie, Birne, Sellerie und Speckschaum. Auftakt zuvor könnte ein Sashimi vom Königsfisch mit Estragon, Rettich und Misosud sein. Zum Hauptgang wird Brust und Confit von der Barbarie-Ente mit Rotkohl, Cranberries, und Waldpilzbrioche begleitet.
Wein: Auffallend gastfreundlich kalkulierte und ausgesprochen fachkundig bestückte Weinkarte mit interessanten Entdeckungen aus Italien, Deutschland, Frankreich und Spanien.
Atmosphäre: In den Räumen einer ehemaligen Bäckerei sorgt das mit Weinkisten dekorierte Ambiente für lockere Gemütlichkeit.
Fazit: Entspannter Genuss mit Anspruch in zwanglosem Rahmen.

Beethovenstr. 30, 70195 Stuttgart
+49 (0) 711 6205163
Mi-Sa 18-22.30 Uhr
Menüs € 73 - 119
Bäckerei & Konditorei Jürgen Ingwersen
H R
H Garage oder Parkplatz vorhanden
R EC-Zahlung möglich

Im Jahre 2018 haben sich Sabine und Jürgen Ingwersen aus ihrer Bäckerei in Morsum verabschiedet. Der neue Eigentümer Dirk Rose verspricht, den Traditionsbetrieb im Osten von Sylt so zu belassen, wie er ist. Das kräftige „Ingwersen Vollkornbrot“ hat in der ganzen Republik einen guten Klang und über Lebensmittelsupermärkte auch viele Käufer. Auch der ofenfrischen „Smutje“ aus Weizensauerteig oder der „Wellenreiter“ mit Kürbiskernen sind im Sortiment geblieben. Sylter Vollkornbrote, Walnussstangen oder Friesenkekse sind auch in Spitzenhotels zu finden. Im Stammhaus von Morsum mit großem Kaffee und ausladender Sonnenterrasse ist der Besucherstrom nicht abgerissen.

Terpstich 76, 25980 Sylt
+49 (0) 4651 823342
www.ingwersen-sylt.de
Bäckerei Jaich
S
S Keine Kreditkartenzahlung möglich

Nur natürliche Zutaten und vorzugsweise das auf kleinen, durch Hecken geschützten Flächen angebaute Knickgetreide kommen in die Backstube. Für Jutta Jaich und Hans-Erich Ewert sind neben guten Zutaten die Teigruhe für die Qualität besonders wichtig. Das Dinkel-Joghurt-Brot präsentiert sich mit Karottenstreifen und Sonnenblumenkörnern, dabei locker und mit mildem Geschmack. Der Kornlaib, ein herzhaftes Roggenmischbrot mit eigenem Sauerteig sowie 35 % Weizenmehl und angerösteten Sonnenblumenkernen gerät besonders schmackhaft. Umfangreiche Brötchenauswahl. Neben dem Stammbetrieb noch vier Filialen in Schleswig und Umgebung.

Stadtweg 20, 24837 Schleswig
+49 (0) 4621 25830
www.baeckerei-jaich.de