Die besten Restaurants

Ergebnisse filtern
Andere Filter
Horizont
H K M R Q
H Garage oder Parkplatz vorhanden
K Terrasse und/oder Garten vorhanden
M Übernachtung möglich
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich

Konzept: À-la-carte-Restaurant im familiengeführten Hotel an der Strandpromenade.
Küchenstil: Regionale Produkte, zeitgemäß interpretiert – etwa Rindertatar mit Kräutersalat (€ 16) oder Ravioli von der Ochsenbacke (€ 18). Sebastian Hamester kennt sich aber auch in der asiatischen Küche aus – bei den Waldpilzen zeigt sich der Einfluss im begleitenden Sud und dem Miso-Eischaum (€ 15). Der Koch bietet mehrere thailändische Curryvarianten und sogar eine Sushi-Karte. Auf der finden sich Eigenkreationen wie „Himmel und Erde“ mit Blutwurst, Apfel und Tempuralauch (€ 18). Die Steaks, zu denen man sich die Beilagen separat bestellt, kommen direkt vom Holzkohlegrill.
Wein: Der Schwerpunkt liegt auf deutschen Erzeugern – erfreulich viele im offenen Ausschank. Die großen europäischen Weinbauländer sind mit Frankreich, Italien und Österreich auch vertreten. Großes Champagner-Angebot und eine Sake-Abteilung.
Atmosphäre: Die großen Fenster erlauben den direkten Blick auf die Ostsee. Filigrane Raumteiler geben dem Restaurant Struktur, ohne zu stören. Elegant und bequem sind die cremefarbenen Ledersessel, die blanken Holztische lassen keine Steifheit aufkommen.
Fazit: Abwechslungsreiches Dining-Erlebnis in entspannter Atmosphäre.

Strandallee 47, 23669 Timmendorfer Strand
+49 (0) 4503 870414
Di-So abends geöffnet
Alte Baiz
H R Q F
H Garage oder Parkplatz vorhanden
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich
F Bar vorhanden

Konzept: Gourmet-Restaurant im Landhaus Grüner Wald mit Ein-Menü-Konzept in vier bis sechs Gängen (€ 112-152)
Küchenstil: Claudio Urrus kosmopolitische Kreativküche bringt feinste Delikatessen aus aller Welt in den Nordschwarzwald. Der kulinarische Horizont spannt sich von australischem Blackmore Wagyu Beef, das kurz geflämmt mit Jakobsmuschel, Lauch und Saiblingskaviar angerichtet wird, über bretonische Langoustinen mit Chicorée und mallorquinischer Sobrasada bis hin zum Filet vom kanadischen Bison mit Olivenjus als Hauptgang. Aus heimischer Erzeugung stammt das Livar-Klosterschwein aus dem Limburgischen, dessen herzhafter Bauch mit Süßkartoffel, Tamarinde, Kräuterseitlingen, Pistaziencreme, Curryöl und Kapuzinerkresse komplex veredelt und verfeinert wird.
Weinkarte: Die überschaubare Weinkarte beschränkt sich bewusst auf deutsche Gewächse und steht hinter dem Niveau der Küche noch etwas zurück, eine gute Flasche namhafter Erzeuger aus der Region lässt sich aber finden.
Atmosphäre: Blanke Holztische mit ledernen Läufern und der offene Kamin sorgen für modernes Landhausambiente.
Fazit: Stimmiges Genusserlebnis, das einfach Spaß macht.

Hauptstr. 2, 75242 Hamberg
+49 (0) 7234 9473899
Fr, Sa 19-0 Uhr
Menüs € 112 - 152
In jeder Hinsicht perfekt
Küche und Service herausragend, Ambiente und Komfort außergewöhnlich
Exzellente Küche, sehr guter Service, Komfort und Ambiente bemerkenswert
Sehr gute Küche, guter Service, angenehmes Ambiente, komfortabel
Gute Küche, ansprechendes Ambiente
Solide Küche, sympathisches Lokal
Bewertung ausgesetzt