Die besten Restaurants

Ergebnisse filtern
Andere Filter
Weinstock
H M R Q
H Garage oder Parkplatz vorhanden
M Übernachtung möglich
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich

Cornelia Fischer (zuletzt Sous-Chefin bei Andreas Caminada) vereint gekonnt regionale und weltläufige Trends und Produkte in ihren Gerichten, etwa Bratwurstcreme unter Sauerkrautgelee mit Spargelragout.

Hauptstr. 12, 97332 Volkach
+49 (0) 9381 80660
So, Mo, Di, Fr, Sa 17.30-0 Uhr
Menüs € 80 - 160
Werneckhof Sigi Schelling

Werneckstr. 11, 80802 München
+49 (0) 89 38377464
www.werneckhof-schelling.de
So, Mo geschl.
Schwögler
H I K R Q
H Garage oder Parkplatz vorhanden
I Mittags geöffnet
K Terrasse und/oder Garten vorhanden
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich

Konzept: Modernes Restaurant, à la carte und Menü.
Küchenstil: Zeitgemäße Gerichte und Klassisches. Anna Grabesberger ergänzt das Team, sie hat beim vorherigen Küchenchef Tobias Stegmann gelernt und führt jetzt den kreativen Stil mit asiatischen Akzenten fort. Etwa mit Lachs und Jakobsmuschel mit Kokospolenta, gegrillter Wassermelone und Bimi (Baby-Brokkoli) im Thaicurry-Sud oder mit Reh­medaillons mit Erdnusskruste, Cranberrys und Krebsschwanz-Fingernudeln; alternativ vielleicht Duroc-Schweinefilet in der Walnusskruste mit Kürbis, Steinpilzen, Fingernudeln im Dreigang (€ 34) oder Fünf-Gänge-Menü (€ 54). Patron Helmut Schwögler und sein Team sind engagierte Gast­geber und erfüllen hohe kulinarische Ansprüche, können aber auch bodenständige Küche.
Wein: Die Karte mit 100 Positionen hat ihren Schwerpunkt auf Italien, Deutschland und Österreich.
Atmosphäre: Im hellen modernen Restaurant sitzt man auf hochlehnigen Stühlen an blanken, dunklen Holztischen.
Fazit: Das Team ist im modernen Rahmen hoch­engagiert um die Gäste bemüht.

Stinkelbrunnstr. 18, 93077 Bad Abbach
+49 (0) 9405 962300
www.schwoegler.de
Mi-Sa 0-0 und 17.30-22 Uhr, So 11-14 Uhr
Menüs € 37 - 75
Christian & Friends Tastekitchen
K N R Q
K Terrasse und/oder Garten vorhanden
N besonderes Weinangebot
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich

Konzept: Das Lokal mit Wohnzimmerflair in der Fuldaer Altstadt ist ein klassischer Hybrid mit einem Angebot von Frühstück über Mittagessen (pro Gang jeweils € 18) bis zum Gourmetmenü am Abend (6 Gänge € 75), bei Vorbestellung auch mittags. Gern lässt sich Patron Christian Steska beim Kochen am Küchenblock zuschauen.
Küchenstil: Die an Toplokalen nicht eben reiche Bischofsstadt hat dank Christian Steska eine empfehlenswerte Adresse der besonderen Art hinzubekommen. Nach Bäcker- und Kochausbildung arbeitete er unter anderen bei Juan Amador in Langen. Im Signature-Menü ist das elegant schmelzende Grüne-Sauce-Eis ein vorzüglicher Standard geworden, der etwa zum Heilbutt mit Senfgurke und Dill einen animierenden Frische­akzent setzt. Das gegrillte des Duroc-Schwein kommt mit Aprikose und Schwarzkümmel, den Hirschrücken ergänzen Pastinake, Rosenkohl und Rote Bete klassisch. Ein spannendes Finale bildet das Purple-Curry-Eis mit Pfirsich, Pistazie und Hibiskus.
Wein: Umfangreiche Karte mit 250 Positionen aus aller Welt, in Kooperation mit dem benach­barten Weinshop.
Atmosphäre: Um ins Restaurant zu kommen, muss man an dem Barockgebäude klingeln. In den beiden Speiseräumen, verbunden durch die zentrale Küche, steht eine Handvoll Tische. Alles sehr privat und geradezu familiär.
Fazit: Entspannter Genuss mit Anspruch in zwanglos-familiärem Rahmen.

Nonnengasse 5, 36037 Fulda
+49 (0) 162 4139588
Mi-Sa 19-22 Uhr
Menüs € 25 - 95
Der Schwan
H K M R Q V
H Garage oder Parkplatz vorhanden
K Terrasse und/oder Garten vorhanden
M Übernachtung möglich
R EC-Zahlung möglich
Q Kreditkartenzahlung möglich
V Vegetarische Gerichte

Konzept: Seit über 50 Jahren verwöhnt Küchenchefin Ute Wicke die Gäste im Restaurant des kleinen Altstadthotels mit einem Feinschmeckermenü (4 Gänge € 59, 6 Gänge € 89) und einem Dutzend Gerichten à la carte.
Küchenstil: Zu ihrem saisonalen Salat serviert die Chefin Rote Garnele, Mango, Melone, Beluga­linsen und Holunderblüten-Walnuss-Öl (€ 18), die Jakobsmuschel wird mit Gemüsetempura und Curryweizen (€ 22) aufgepeppt und das Perlhuhnbrüstchen begleiten Herbstfrüchte und Kokoscurry (€ 24). Als Dessert ein Klassiker: Crêpe Suzette mit Grand Marnier und Vanille-Eis (€ 14,50).
Wein: Übersichtliches Angebot aus Europas Anbaugebieten.
Atmosphäre: In der romantisch-nostalgischen Gaststube mit allerlei dekorativen Details betreut Restaurantchef Horst Wicke die Gäste und steht mit Empfehlungen zum aktuellen kulinarischen Angebot zur Seite.
Fazit: Stimmiges Genusserlebnis, das einfach Spaß macht.

Tiedexer Str. 1, 37574 Einbeck
+49 (0) 5561 4609
Mi-Sa 18-22 Uhr
Menüs € 45 - 89
In jeder Hinsicht perfekt
Küche und Service herausragend, Ambiente und Komfort außergewöhnlich
Exzellente Küche, sehr guter Service, Komfort und Ambiente bemerkenswert
Sehr gute Küche, guter Service, angenehmes Ambiente, komfortabel
Gute Küche, ansprechendes Ambiente
Solide Küche, sympathisches Lokal
Bewertung ausgesetzt