Laguiole-Messer »Exotische Esche«.

Laguiole-Messer »Exotische Esche«.

Art. Nr.: 779890
12,5 x 2,7 x 2 cm, 420er Edelstahl, rostfrei, Esche, Vollmetallkrone matter Stahl, schwarzes Nylon-Etui mit Gürtelschlaufe.
Die Messer-Legende aus Frankreich!

Beschreibung

Dieses praktische Klappmesser aus 420er rostfreiem Stahl verfügt über eine Sicherheitssperre und ist nicht nur praktisch, sondern auch optisch ist es ein wahrer Hingucker: Das exotische Eschenholz sieht hübsch aus und liegt außerdem noch wunderbar in der Hand. Das Etui aus schwarzem Nylon kann mittels einer Gürtelschlaufe befestigt werden und sorgt dafür, dass Sie Ihr edles Messer stets bei sich tragen können. Laguiole-Messer gehen auf eine lange Tradition zurück, die in Frankreich ihren Anfang nahm. Bekannt ist, dass Pierre-Jean Calmels als erster dieses besondere Messer im Jahre 1829 entworfen hat, damals noch mit sehr starren Klingen. Ab etwa 1860 entstanden die klassischen Laguiole-Messer, die heute nach wie vor in Frankreich, aber auch anderen Ländern gefertigt werden. Als Marke konnte »Laguiole« niemals geschützt werden (die Bezeichnung unterliegt der sogenannten Gemeinfreiheit), sodass Messer, die in der Tradition des 19. Jahrhundert gefertigt werden und dem damaligen Design nachempfunden sind, heute als Laguiole-Messer bezeichnet werden. Insbesondere diese Merkmale kennzeichnen ein Laguiole-Messer: die Klinge, das Heft und die Feder im Rücken des Messers. Auch das einst für den Klingenaufdruck verwendete Motiv der Biene kann variieren; bekannt sind u.a. auch Stierköpfe und Jakobsmuscheln. Die Klingen bestehen zumeist aus Schwedenstahl (Sandvik), Damaststahl oder Kohlenstoffstahl und hierbei gibt es polierte und satinierte Modelle. Natürlich werden die vielen verschiedenen Laguiole-Schneidgeräte auch von jedem Schmiedebetrieb individuell und somit unterschiedlich hergestellt, was zum Beispiel die Form, das Griffmaterial und die Haptik angeht.