Kunst-Highlights 2019 in Europa

Diese Kunstausstellungen sind die Highlights des Jahres.

Kultur-Highlights in Europa 2019

Bilbao: Guggenheims Moderne

Die baskische Stadt am Meer kann jedes Jahr auf dem Reiseplan stehen: Schon die Standardausstellung im Guggenheim-Museum ist den Besuch wert. Highlight in diesem Jahr ist die Präsentation von Werken aus der Sammlung Thannhauser des New Yorker Stammhauses. „Van Gogh to Picasso” zeigt bis zum 24. März Werke aus Impressionismus und früher Moderne, etwa von Manet, Cézanne und Degas.

Danach: Taxifahrt zu großartigen Aromeninszenierungen im „Azurmendi”.

Matera: Kulturhauptstadt 2019

Jahrhundertelang lebten Bewohner der Stadt in der Basilikata in Höhlen (sassi), die in steile Tuffsteinwände geschlagen wurden. Da die hygienischen Bedingungen untragbar waren, wurden sie in den 1950er-Jahren umgesiedelt. 1993 wurden die "sassi" Unesco-Weltkulturerbe; schon seit den 80ern werden die Höhlen wieder bewohnbar gemacht.

Nun ist Matera Kulturhauptstadt, ein Stadtfest eröffnet am 19. Januar den Veranstaltungsreigen. Also Zimmer in der „Residence San Giorgio” buchen, ein paar Tage als Höhlenmensch leben – und „Christus kam nur bis Eboli“ von Carlo Levi lesen.

Basel: Der frühe Picasso

In Paris war sie schon zu sehen, nun zieht die Ausstellung „Der frühe Picasso – Blaue und Rosa Periode” in die renommier- te Fondation Beyeler im Baseler Vorort Riehen. 80 Gemälde und Skulpturen werden vom 3. Februar bis zum 26. Mai gezeigt. Zur Pause während der Besichtigung lädt das immer gut besuchte, weil gute Museumsrestaurant in der benachbarten Villa Berower. Ansonsten kommen Feinschmecker in Basel am „Grand Hotel Les Trois Rois” und seinem Restaurant „Cheval Blanc” nicht vorbei: die erste Adresse der Stadt!

Amsterdam: Rembrandt

Ganzjährig und landesweit erinnern Ausstellungen an Rembrandts 350. Todestag (4. Oktober). Das Amsterdamer Rijksmuseum zeigt vom 15. Februar bis zum 10. Juni alle 22 Gemälde und 60 Zeichnungen aus seinem Bestand, dazu 300 der insgesamt 1.300 Drucke. Tickets unbedingt vorab im Internet reservieren! 

Lunch während der Besichtigung oder Dinner danach (ab 17:30 Uhr) im museumseigenen Restaurant „Rijks”. Die kreative Zubereitung der regional geprägten Gerichte kann man am neuen „Chef’s Counter” verfolgen.

Mailand: Leonardo da Vinci

Überall in Italien gedenkt man des 500. Todesjahrs von Leonardo da Vinci. In Mailand erinnert die ständige Ausstellung im Castello Sforzesco an ihn. 2019 wird ausnahmsweise die vom Meister entworfene Sala delle Asse geöffnet, ab dem 2. Mai sind dort Originalzeichnungen Leonardos zu sehen.

Eine Viertelstunde ist es zu Fuß zu „Cracco” in der Passage Vittorio Emanuele II. Wer die Öffnungszeiten des Top-Restaurants verpasst, setzt sich ins angeschlossene Café, täglich von acht bis 24 Uhr geöffnet.

Schlagworte:
  • Europa
  • Geniessen
  • Kunst
  • Kultur
  • Events
  • Highlights