Lafer eröffnet Restaurant „Johanns“ auf der Stromburg

Johann Lafer eröffnet Restaurant "Johanns" auf der Sromburg

Spitzenkoch Johann Lafer stellt sich neu auf: Im ehemaligen Bistro der Stromburg hat er jetzt das Restaurant „Johanns“ eröffnet. Dort wird die Kunst der einfachen Küche auf gewohnt hohem Lafer-Niveau von unprätentiösem, aber exzellentem Service geboten. Die wechselnde Tageskarte mit Gerichten und Rezepten ist saisonal ausgerichtet. Dabei prägt die steirische Küche aus Lafers Heimat seinen Stil im “Johanns” genauso wie seine vielen Reisen in alle Welt. Nach dem Motto: “Das Produkt ist der Star!” setzen Lafer und sein Team vor allem auf die Qualität und Herkunft der überwiegend regionalen Zutaten.  

„Nach über 40 erfolgreichen Jahren im Sterne-Zirkus gönne ich mir nun mit 61 Jahren mehr Freiheiten. Das ist keine Entscheidung, die man über Nacht trifft, sondern ein langer Prozess“, so Johann Lafer. „Ich habe die letzten Jahre immer mit großer Freude und Neugierde beobachtet, wohin die kulinarische Reise geht. Ich habe Respekt vor meinen Kolleginnen und Kollegen, die bei der Highend-Entwicklung mitmachen und täglich ihr Talent beweisen. Aber bei meinen kulinarischen Reisen habe ich auch andere Facetten vom köstlichen, aromareichen Streetfood in Asien bis zur deftigen, perfekten Alpenküche kennengelernt. Und wir hatten Gäste bei uns, denen die Gerichte einfach zu komplex waren.“ Viele wünschten sich deshalb das alte Bistro zurück. Sie sollen nun im „Johanns“ eine neue kulinarische Heimat finden. 

Le Creuset ist Partner im „Johanns“:
Schon seit einigen Jahren verbindet Le Creuset mit Johann Lafer ein freundschaftliches Verhältnis, das eine solide Basis für die zukünftige inspirierende Zusammenarbeit sein wird. Le Creuset begeistert mit seinem Original-Kochgeschirr und Küchenaccessoires seit über 90 Jahren Profi- und Hobbyköche auf der ganzen Welt.