Charmante Hotels in Frankfurt

Persönlich geführte Häuser mit besonderem Charme, kleine, feine Hideaways, romantische Landhotels und individuelle Adressen in den Großstädten. Wir geben Ihnen unsere Empfehlung für Frankfurt.

Blick vom Main Tower, Frankfurt am Main, Deutschland-Bassler, Markus

Gerbermühle

In der einstigen Mühle und früherem Sommersitz des Bankiers Johann Jakob von Willemer war schon Wolfgang von Goethe gern zu Gast. Heute regiert in dem Haus zwischen Innenstadt und Offenbach das bekannte Frankfurter Hotelier-Duo Micky Rosen und Alex Urseanu (u.a. „Roomers“, „Bristol“, „The Pure“). Das Landhaus am Main hat ein designorientiertes Innenleben und große Zimmer mit dunklem Parkett, bequemen Betten, angenehmen Bädern und raumhohen Fenstern, durch die man zum Teil auf den Main oder die Skyline blickt. Turmbar, beliebtes Restaurant mit Wintergarten, Terrasse und regionaler Küche; großer Sommergarten. Mehr Infos unter www.gerbermuehle.de

Libertine Lindenberg

Das „Libertine Lindenberg“ sieht sich als Gästegemeinschaft, die frischen Wind in den historischen Teil von Sachsenhausen bringt. Wie zu Hause sollen sich die Gäste in den Zimmern fühlen, umgeben von Kunst und originellen Designzitaten. Morgens gibt es ein vegetarisches Frühstücksbuffet. Biolebensmittel aus eigenem Anbau können Gäste im „Lekker Lädchen“ des Hauses kaufen und in der Gemeinschaftsküche zubereiten; auf Wunsch erledigt das auch ein Profikoch. Im hoteleigenen Tonstudio finden Veranstaltungen statt. Einen Fitnessraum und einen Fahrradverleih gibt es auch. Mehr Infos unter www.das-lindenberg.de/libertine/home

Nizza

Das als Künstlerhotel bekannte Gründerzeitgebäude im gediegenen Teil des Bahnhofsviertels wird sehr individuell und mit vielen schönen Details geführt: vom lichten Frühstücksraum mit großer Auswahl loser Tees über ein Billardzimmer bis zur begrünten Dachterrasse mit Panoramablick. Die unterschiedlich großen Zimmer mit hohen Decken und Parkettböden sind reduziert, aber geschmackvoll und zweckmäßig möbliert und tatsächlich bei (Gast-)Künstlern der Städtischen Bühnen eine Straße weiter beliebt. Einige Zimmer teilen sich riesige Jugendstil-Bäder. Selbstbedienung auf Vertrauensbasis bei Getränken. Benannt ist das Hotel nach dem nahe gelegenen Nizza-Park am Mainufer, in dem dank mildem Klima mediterrane Pflanzen wachsen. Mehr Infos unter www.hotelnizza.de

Palmenhof

In den 70 Jahren seines Bestehens hat sich der „Palmenhof“ über Frankfurt hinaus den Ruf eines behaglichen, individuellen und persönlich geführten Privathotels erworben. Zentral gelegen im Westend in unmittel­barer Nähe zum Palmengarten ist man zu Fuß schnell an der Messe und in der City. Seit Sommer 2018 ist das Hotel rundum renoviert, die Zimmer punkten mit modernen, großen Bädern und sind individuell mit Stil­möbeln und Antiquitäten in unterschiedlichen Farben eingerichtet. Alle haben hohe Altbaudecken und Schallschutzfenster. Reichhaltiges Frühstückbuffet, bei gutem Wetter auf der Terrasse. Die Zimmer zum Hof sind ruhiger. Mehr Infos unter www.palmenhof.com

Saks Urban Design Hotel

Das entkernte Bürogebäude wurde 2017 als Stadthotel mit Designanspruch und zentraler Lage im Westend für Gäste geöffnet Es zeigt sich in schicken Grautönen, auch in den geräumigen, gut ausgestatteten Zimmern. Die Betten sind hochwertig, eine Kaffee­maschine steht bereit, die schönen, größtenteils zum Schlafraum verglasten Bäder haben Fußbodenheizung und in der höchsten Kategorie auch eine Badewanne. In der Loungebar gibt es Drinks und Snacks bis nachts um halb zwei. Reichhaltiges Frühstück, Terrasse und im obersten Stockwerk ein Spa mit Sauna, Dampfbad und Aussicht auf die Frankfurter Skyline. Mehr Infos unter www.saksfrankfurt.com

Villa Florentina

Die Westend-Villa aus der Gründerzeit mit hohen Decken und Fenstern liegt nur ein paar Gehminuten von Palmengarten, Messe und City entfernt. Gediegen, sehr gepflegt und persönlich geführt ist das Haus, die Zimmer sind mit einem Safe und Parkett­boden ausgestattet, teilweise haben sie eine Terrasse oder einen Balkon. Achtung: Die Einzelzimmer sind nur 10 bis 12 Qua­dratmeter groß. Das Frühstück gibt‘s bei gutem Wetter im Garten. Mehr Infos unter www.hotelflorentina.de

Villa Orange

Zentral und doch ruhig liegt das hübsche Privathotel mit der sonnengelben Fassade im beliebten Nordend, nur wenige Geh­minuten von der City entfernt. Stilvolles Am­biente und persönliche Betreuung durch Inhaberin Christiane Hütte und ihr nettes Team gehen einher mit nachhaltigem Wirtschaften in Frankfurts erstem und einzigem Biohotel. Es gibt eigene Parkplätze, aber natürlich können Gäste auch Fahrräder mieten. Die 15 bis 34 Quadratmeter großen Zimmer sind mit französischen Designer­möbeln ausgestattet, einige auch mit Himmelbett und frei stehender Nostalgie-Bade­wanne. Der Frühstücksraum hat hohe Altbaudecken und eine lauschige Terrasse. Es gibt eine Bibliothek, regelmäßig finden auch Lesungen statt. Mehr Infos unter www.villa-orange.de